Kanal, Wasserleitung und Fahrbahn werden erneuert

Hardtstraße ab Montag gesperrt

Altenhasungen. Auf Behinderungen müssen sich Verkehrsteilnehmer ab kommendem Montag im Wolfhager Stadtteil Altenhasungen einstellen.

Wie Hessen-Mobil mitteilt, wird die Landesstraße 3312 zwischen dem Abzweig der L 3390 und dem Abzweig der K 95 in der Zeit vom 9. Juli bis voraussichtlich 28. September voll gesperrt. Grund sind Bauarbeiten an der Hardtstraße. Wie Horst Sinemus von Hessen-Mobil, dem federführenden Amt, erklärte, startet am Montag der erste Bauabschnitt des Gemeinschaftsprojektes vom Land Hessen, von der Stadt Wolfhagen und den Stadtwerken Wolfhagen.

Das Land Hessen, vertreten durch Hessen-Mobil, wird die Fahrbahn auf etwa 500 Meter Länge neu aufbauen. Die Stadt erneuert den Kanal und den Gehweg. Die Stadtwerke Wolfhagen schließlich sind für das Legen neuer Wasserleitungen verantwortlich.

Nach Abschluss der Arbeiten an der Hardtstraße soll unmittelbar der zweite Bauabschnitt folgen. Der betrifft den Ausbau der Heerstraße. Dort wird die Stadt die Gehwege erneuern und die Stadtwerke die Wasserleitungen. Beide Abschnitte, so Sinemus, könne man nicht gleichzeitig abwickeln, da die Hardtstraße während der Runderneuerung der Heerstraße als Umleitung für den Schwerverkehr benötigt werde.

Beide Bauabschnitte kosten zusammen rund 865 000 Euro. Das Land Hessen beteiligt sich laut Sinemus mit 395 000 Euro, den Rest tragen im Verhältnis zwei Drittel zu einem Drittel Stadt und Stadtwerke.

Umleitung ausgeschildert

Die Umleitungsstrecken sind ausgeschildert und führen für Pkw aus Richtung Nothfelden über die L 3214, und die L 3390 nach Altenhasungen beziehungsweise Istha und umgekehrt. Für Lkw aus Richtung Nothfelden geht es über die L 3214, Wolfhagen, B 450, B 251 und L 3312 nach Istha beziehungsweise Altenhasungen und umgekehrt. (nom)

Quelle: HNA

Kommentare