Trümmerteile beschädigen sieben Autos

A7: Gasflasche explodiert im Führerhaus eines Lastwagens

Homberg. Auf dem Rastplatz Hasselberg-Ost an der A7 in Richtung Norden ist es am Mittwoch gegen 20.20 Uhr zu einer Gasexplosion im Führerhaus eines Lastwagens gekommen. Der Fahrer wurde mit schweren Brandverletzungen in eine Spezialklinik gebracht.

Bei dem Opfer handelt es sich um den 39-jährigen Fahrer des Lastwagens, der dort pausierte. Er erlitt schwere Brandverletzungen. Andere Menschen wurden offenbar nicht verletzt. Das Führerhaus wurde komplett zerstört. Durch umherfliegende Trümmerteile wurden auch sieben umstehende Fahrzeuge beschädigt.

Zuletzt aktualisiert um 9.25 Uhr

Der Unglücksort wurde von der Polizei abgesperrt. Die Feuerwehr und ein Rettungshubschrauber waren im Einsatz. Nachdem der verletzte Fahrer ins Kasseler Klinikum gebracht worden war, wurde er in eine Spezialklinik für Brandverletzungen in Hannover verlegt. Er ist nach Polizeiangaben derzeit nicht vernehmungsfähig.

Wie die Polizei in der Nacht mitteilte, wurde die Explosion durch die Entzündung von ausströmendem Gas aus einer Elf-Kilogramm-Gasflasche verursacht. So laute das vorläufige Ermittlungsergebnis der Kriminalpolizei Homberg und der Autobahnpolizei Baunatal.

Der Lastwagen wurde von der Polizei sichergestellt. Im Laufe des Tages sollen weitere Untersuchungen zur Explosionsursache folgen. Die Polizei schätzt den Schaden am Lastwagen und den durch Trümmerteile beschädigten Fahrzeugen auf 95.000 Euro. (dob/sal)

Bildergalerie: Füherhaus eines Lastwagens explodiert

A7: Explosion im Führerhaus eines Lastwagens

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Hessennewstv

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion