Turngau Fulda-Eder in Edermünde-Besse

Ein Hauch von Olympiade beim Kinderturnfest

... und auch die Kinderturngruppe vom TSV Malsfeld wartet gespannt auf ihren ersten Einsatz. Fotos: Büchling

Schwalm-Eder. Durch die Turnhalle im Edermünder Ortsteil Besse wehte am Sonntag ein Hauch von Olympiade. Junge Turnerinnen und Turner aus sieben Vereinen des Turngaus Fulda-Eder hatten sich für das Gau-Kinderturnfest angemeldet, das regelmäßig von einem der Mitgliedsvereine ausgerichtet wird.

Über 60 Personen aus den Vereinen aus Besse, Borken, Niedenstein-Chattengau, Falkenberg, Melsungen, Malsfeld und Gudensberg marschierten schließlich in die Turnhalle ein und wurden von Organisatoren und Besuchern begrüßt. Das Alter der Turnkinder lag zwischen fünf bis 14 Jahren.

Es war schon ein wenig von der Nervosität spürbar, die die Aktiven ergriffen hatte, aber das hinderte die kleinen „Olympioniken“ nicht daran, zum Teil beachtliche Leistungen zu erbringen.

In vier altersmäßige Gruppen unterteilt, mussten Übungen auf Gerätebahnen, Pflichtübungen, Sprünge am Mini-Trampolin und Rope-Skipping (Seilspringen) sowie ein 50- Meter-Lauf absolviert werden.

Nach dem Mittagessen ging das Programm an elf Spielstationen weiter. Dort kämpften Vierer-Gruppen um den Sieg.

Als erfreuliche Überraschung stand das Spielmobil der Hessischen Turnjugend allen Kindern anschließend zur Verfügung. Dort durften sie sich von den Wettkampfstrapazen erholen.

Der 2. Vorsitzende Roland Färber vom TSV Besse nahm am Nachmittag vom Vertreter der Kreissparkasse, Jürgen Bubenhagen, einen Scheck für die Turnjugend entgegen.

Von Peter Büchling

Quelle: HNA

Kommentare