Beziehungskomödie „Zauberhafte Zeiten“ in der Melsunger Stadthalle

Ein Hauch von Las Vegas

Die etwas andere Wohngemeinschaft: Michaela Schaffrath und Florian Battermann als Krankenschwester Debbie und arbeitsloser Börsenbroker Chris. Foto: Koch

Melsungen. Die amerikanische Beziehungskomödie „Zauberhafte Zeiten“ von Kerry Renard hat knapp 400 Theaterliebhaber in die Melsunger Stadthalle gelockt. Das Braunschweiger Ensemble „Komödie am Altstadtmarkt“ unterhielt die Zuschauer mit witzigen Wortwechseln, Beziehungsklischees und Zaubertricks.

Als Chris, gespielt von Florian Battermann, aus dem Urlaub zurückkehrt, ist in seiner Wohnung die attraktive Debbie eingezogen. Nach einigem Hin und Her gründen die beiden eine Wohngemeinschaft und üben eine Zaubershow ein. Für Lacher sorgten dabei Christian Vitu, als Postbote mit Gewichtsproblemen, und Christiane Rücker als lila-haarige Ellen. Aber auch die Dialoge zwischen Michaela Schaffrath und Battermann - die zusammen so harmonisch wirkten wie ein Ehepaar kurz vor der Scheidung - erheiterten das Publikum. Las Vegas-Stimmung kam auf, als Battermann, Michaela Schaffrath und Christiane Rücker als Zaubertrio auftraten. Ihre Tricks ließen das Publikum mit großen Augen staunen und brachten den Schauspielern viel Applaus ein. (yvk)

Quelle: HNA

Kommentare