Bad Zwestener Sozialdemokraten wählten Dr. Stephan Lanzke zum Vorsitzenden

Haupt: „Traut Euch was!“

Der Vorstand des Bad Zwestener SPD: von links Günther Rininsland, Matthias König, Adi Swart, Dietmar Lanzke, Freya Albrecht-Grede, Kai Wickert, Gudrun Glaser, Bettina Riemenschneider-Wickert, Oja Bausch, Robert Koch, Michael Glaser, Manfred Paul, Heinrich Haupt. Foto: Privat

Bad Zwesten. Dr. Stephan Lanzke heißt der neue Vorsitzende der SPD Bad Zwesten. Er wurde einstimmig gewählt, ebenso seine zwei Stellvertreterinnen Bettina Riemenschneider-Wickert und Gudrun Glaser.

Mit der Wahl Lanzkes endete eine Ära. Nach 34 Jahren als Vorsitzender kandierte Heinrich Haupt nicht mehr und setzte damit seinen allmählichen Rückzug aus der aktiven Parteiarbeit und die Reduzierung seiner ehrenamtlicher Vereinsarbeit fort. Haupt bleibt noch die nächsten fünf Jahre Kreistagsabgeordneter, ist Vorsitzender des DRK und engagiert sich im Vorstand des Heimat- und Geschichtsvereins.

Haupt, der viele Jahre Bürgermeister in Bad Zwesten und danach Landtagsabgeordneter war, munterte seinen Nachfolger und den neuen Vorstand auf mit den Worten: „Traut Euch was!“ und er fügte hinzu: „Steht zusammen und unterstützt Euch gegenseitig“.

Ebenfalls einstimmig in den Vorstand gewählt wurden Christina Philippi (Schrift-führerin), Oja Bausch (Kassiererin), Michael Glaser (Pressewart), Waltraud Kehr (Senioren-beauftragte) sowie Matthias König, Björn Nöchel, Kai Wickert, Günther Rininsland, Adi Swart, Robert Koch und Dietmar Lanzke (Beisitzerinnen und Beisitzer).

„Du hast mit deinem Einsatz viele Menschen zu ehrenamtlichem Engagement motiviert“, sagte Gudrun Glaser, stellvertretend für den erkrankten Dr. Lanzke, in ihrer Würdigung Haupts.

Heinrich Haupt bedankte sich seinerseits bei den Vorstandsmitgliedern und den Gemeindegremien für die vertrauensvolle Zusammenarbeit in den zurückliegenden dreieinhalb Jahrzehnten. Namentlich sprach er Günther Rininsland an, der als Kassierer 28 Jahre sicher die Kasse des Ortsvereins geführt hatte. Neben den zahlreichen Wahlen bildete ein Bericht des SPD-Fraktionsvorsitzenden im Zwestener Parlament, Robert Koch, einen wichtigen Teil des Abends. Er wies auf die Aufgaben im Parlament hin, das sich mit den Themen Kläranlage, Jugendpflege, Tourismus, Kurverwaltung und der Haushaltskonsolidierung beschäftigen müsse. (red)

Quelle: HNA

Kommentare