Arbeiten am neuen DGH in Wahlshausen einen Schritt weiter: Innenausbau beginnt

Ein Haus für große Feiern

Wichtiger Schritt für die Wahlshäuser: Mit dem Richtfest am neuen Dorfgemeinschaftshaus rückt der Einweihungstermin im Sommer näher. Foto: Löwenberg/nh

Wahlhausen. Mehr als 50 Frauen und Männer aus Wahlshausen trafen sich am Samstagmittag um das Richtfest ihres neuen Dorfgemeinschaftshauses zu feiern. Fast ein Jahr waren die Wahlshäuser ein Jahr damit beschäftigt gewesen, das alte DGH zu entkernen, abzureißen und Fundamente, Versorgungsleitungen und Bodenplatte vor zu bereiten.

Dachaufbau

Nur eine Woche hatten die Zimmerleute benötigt, um das 22 Meter lange und 14 Meter breite eingeschossige Gebäude in Holzrahmenbauwiese zu erstellen. Und weil die Arbeiten so zügig voran gingen, war zum Richtfest sogar das Dach schon fast fertig eingedeckt.

Das Innere

Das Innere des Hauses besteht aus einem großen Saal mit Platz für etwa 140 Personen, in dem auch eine Veranstaltungsbühne aufgebaut werden kann. Dazu kommen eine Küche und Toiletten, natürlich alles barrierefrei. Das Haus sei ganz bewusst nur auf einen großen Saal ausgelegt, erläuterte Architekt Thomas Schäfer, weil die Wahlshäuser für kleinere Veranstaltungen im Ortskern die zum Haus der Generationen umgebaute ehemalige Schule zu Verfügung hätten.

Das alte DGH

Tatsächlich war es lange Zeit unklar, ob im Zuge der Dorferneuerung zusätzlich zu dem Treffpunkt in der Ortsmitte das alte DGH renoviert oder gar erneuert werden würde. Viele Gespräche hätten im Vorfeld stattgefunden, bestätigte Bürgermeister Klaus Wagner.

Eigenleistung

Am Ende habe die große Bereitschaft zur Eigenleistung den Ausschlag für die einstimmige Zusage der Gemeindevertretung bewirkt. Mindestens 50 000 Euro Eigenleistung wollen die Wahlshäuser erbringen, 165 000 Euro zahlt die Gemeinde und 246 000 Euro kommen vom Land. Großes Lob, nicht nur vom Bürgermeister sondern auch von anderen Anwesenden, ging in diesem Zusammenhang an Edgar Korth, der sich als „Bauleiter vor Ort“ während der gesamten Dorferneuerung besonders engagiert hat.

Innenarbeiten

Jetzt hofft man in Wahlshausen, dass die Fenster schnell eingebaut werden, damit auch im Winter mit den Innenarbeiten weiter gearbeitet werden kann. Spätestens zum Ende des Sommers 2016 soll dann der neue Treffpunkt - nicht nur für Wahlshäuser - offiziell eingeweiht werden.

Der Richtspruch

Rund 50 Wahlshäuser, darunter Bürgermeister Klaus Wagner und zahlreiche Vertreter aus dem öffentlichen Leben hatten sich am Samstagmittag zum Richtfest ihres neuen Dorfgemeinschaftshauses zusammen gefunden. Den Richtspruch sprach Zimmermeister Karsten Schmidt.

Von Bernd Löwenberger

Quelle: HNA

Kommentare