Heck eines Schulbusses brannte: Keine Gefahr für Kinder

Oberaula. Ein Schulbus ist am Freitagmorgen in Oberaula in Brand geraten. Gegen kurz vor acht wurde die Polizei darüber informiert. Verletzt wurde niemand.

Eine Autofahrerin, die in der Bahnhofstraße in Oberaula hinter dem Bus der Regionalverkehr Kurhessen GmbH (RKH) unterwegs war, bemerkte, dass Rauch aus dem Heck des Busses kam.

Sofort hupte sie und machte die Busfahrerin darauf aufmerksam. Diese hielt an und alarmierte die Feuerwehr.

Die Feuerwehren aus Oberaula, Neukirchen und Olberode rückten mit sieben Fahrzeugen aus. Am Einsatz waren knapp 30 Feuerwehrleute beteiligt. Laut Polizeiangaben gab es im Bereich der Standheizung einen Defekt eines Lagers. Es hatte sich leichter Funkenflug entwickelt. „Der Brand war innerhalb von zehn Minuten gelöscht“, erklärte Gerd Gronowski, Wehrführer der Feuerwehr Oberaula.

Für die zwei Schulkinder im Bus bestand laut Polizeiangaben keine akute Gefahr. (flq)

Quelle: HNA

Kommentare