Der Heilige aus Hasungen - Neuer Eco Pfad entsteht

+
Die ersten Stationen sind schon fertig: Heinz Pirali vom Verein Kloster Hasungen an der Tafel, die neben der Bergbühne aufgestellt wurde. Der Eco Pfad wird am 6. Oktober vorgestellt.

Burghasungen. Mit der Geschichte des Klosters Hasungen beschäftigt sich ein neuer Eco Pfad, der derzeit in Burghasungen entsteht. Er soll der Öffentlichkeit am Samstag, 6. Oktober, vorgestellt werden - zeitgleich mit der Eröffnung des Museums Kloster Hasungen.

Der Pfad mit sieben Stationen ist knapp drei Kilometer lang und wurde mit Unterstützung des Vereins Klostermuseum und dem Kulturhistoriker Dr. Thilo Warneke ins Leben gerufen. Warneke hat einen Großteil der Eco Pfade im Landkreis Kassel entwickelt.

Lebendige Geschichte: Ein neuer Eco-Pfad entsteht derzeit in Burghasungen. Er soll der Öffentlichkeit zeitgleich mit der Eröffnung des Klostermuseums vorgestellt werden. Repro:Ricken/Grafik: Mietzner/nh 

Eco Pfade sollen Lust auf lokale Geschichte machen, in Burghasungen dreht sich alles um die besondere Bedeutung der Wallfahrtsstätte aus dem Mittelalter. Anlass zur Gründung einer religiösen Lebensgemeinschaft, erst eines Stifts und dann eines Klosters, war die Faszination, die von dem „merkwürdigen Heiligen“ Heimerad ausging, der auf dem Hasunger Berg wirkte und 1019 hier starb. Neben dem Sebaldusgrab in Nürnberg gehörte sein Grab (eine der Stationen) zu den meistbesuchten deutschen Wallfahrtsorten in der zweiten Hälfte des 11. Jahrhunderts.

Spuren des Klosters sind überall auf dem Hasunger Berg zu finden. So wird es Eco-Pfad-Stationen beim Alten Hof, dem Eselspfad und der Bergbühne sowie dem Steinbruch geben.

Der Eco Pfad Kloster Hasungen startet am Museum und bietet nicht nur interessante historische Rückblicke sondern auch einen grandiosen Ausblick vom 500 Meter hohen Berg.

Die Idee einen Eco Pfad anzulegen, entstand im Jahr 2006, als der Bewilligungsbescheid für das Klostermuseum vom Land übergeben wurde. Die Burghasunger Heinz und Andreas Pirali hatten daraufhin Stationsvorschläge erarbeitet.

Ab Oktober bieten die Mitglieder des Museumsvereins auch Führungen entlang des Eco Pfades an. Weitere Informationenzu den Eco Pfaden im Landkreis Kassel gibt es auf

www.eco-pfade.de

Von Bea Ricken

Quelle: HNA

Kommentare