Naumburger Narren: Heiße Beats und sanfte Schmuselieder

Naumburg. Wenn die Naumburger Narren in der heißen Phase des Karnevals zum Oldie-Abend in die Naumburger Stadthalle einladen, dann ist ein rappelvolles Haus garantiert. So auch am Samstagabend.

In der alten Narrhalla im Burghain, die sich durch die ständig wechselnden farbigen Lichteffekte in eine Riesen-Disco verwandelt hatte, mussten die etwas später Gekommenen schon Ausschau halten, um noch einen Stehplatz zu erhaschen.

„Der Besuch“, so der Präsident der Naumburger Karnevalsgesellschaft, Jens Bestmann, der sich im Kostüm des Kohlenpott-Kabarettisten Herbert Knebel präsentierte, „war wieder einmal rekordverdächtig.“

Die feierwütigen Narren aus der Region waren dem Motto und der Musik entsprechend ausnahmslos in der passenden Verkleidung gekommen: im Outfit der Disco-, Beat- und Rock’n Roll-Zeiten . Da sah man auf dem Parkett wieder die Petticoats fliegen, huldigte farbenprächtig der Flower-Power-Epoche, oder man hatte aus der Kommode das „kleine Schwarze“ und den Anzug ausgekramt, mit dem man in der Jugendzeit in der Tanzschule die ersten Gehversuche im Wechsel- und Gleichschritt riskierte.

Garant, dass bis zum frühen Morgengrauen so richtig abgetanzt werden konnte, war DJ Wolf aus dem sauerländischen Meschede. Und der ließ nicht nur mit den heißesten Beats die alte Stadthalle in ihren Grundfesten erschüttern, sondern legte auch zwischendurch immer mal wieder zum Verschnaufen und zur Körperkontaktaufnahme Schmuselieder auf.

Bilder von der Veranstaltung

Oldieabend der Narren in Naumburg

Nächster Höhepunkt im Naumburger Karneval ist am Donnerstag, 27. Februar, ab 19 Uhr in der alten Stadthalle der Altweiberball. (zih)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Michl

Kommentare