Auf Einladung der Karnevalsfreunde

Kulturhalle Schwarzenborn: Heiße Reifen auf dem Knüll

Die Blechbüchsenarmee rollt an: Die Gäste der Augsburger Puppenbühne erhielten donnernden Applaus.

Schwarzenborn. In der mit über 300 Gästen gefüllten Kulturhalle Schwarzenborn startete der Karnevalsabend pünktlich um 20.11 Uhr mit dem Einmarsch der Blechbüchsenarmee, denn seit 60 Jahren gehören die Figuren der Augsburger Puppenkiste zum festen TV-Programm.

Carsten Straßburger als Oberblechbüchse Bieger schlug eine Machtübernahme der Stadt Schwarzenborn durch die Blechbüchsenarmee vor: „Denn was die können, können wir schon lange!“, rief er ins Publikum. Das starkwandige Ölfässchen Beppi (Martin Löwer) und der dickwanstige Doppelöltank (Jochen Streck) sollten ab sofort das Amt des Schnitzel-Bürgermeisters, seiner Majestät Kaufi des Viertel-vor-Zwölften (Bürgermeister Jürgen Kaufmann), übernehmen.

Mit einer Tanzeinlage zur Musik von Michael Jackson wurde die Blechbüchsenarmee mit viel Beifall verabschiedet, es folgten Einmarsch und Tanz der Schwarzenbörner Garde „Die Rotlinge“.

Christian Nierichlo als Hotte präsentierte eine neue Kaffeemaschine mit allerlei Tücken und Karlheinz Schneider moderierte Spiegel-TV-Nachrichten aus Schwarzenborn. Schneider führte perfekt durch den ganzen Abend.

Da der Truppenübungsplatznicht mehr von der Bundeswehr genutzt werden kann, soll ab Sommer eine Rennstrecke auf dem Truppenübungsplatz entstehen, dies wollen die Motodrom-Freunde aus Schwarzenborn in Angriff nehmen. Auf der Motodrom-Platzrandstraße Schwarzenborn Süd drehten erste Fahrerteams mit Ritzo Schlauchlos (Michael Gutheil), Kamikaze Hopsing (Karsten Itzenhäuser) und Aprilia Joe Rossi (Jürgen Dickhaut) ihre ersten Runden. Ab 2015 soll es dann sogar Formel-1-Rennen auf dem Motodrom in Schwarzenborn geben, sehr zur Freude der Saalgäste. Die als Babys verkleideten Jürgen Dickhaut, Wolfgang Marx, Rainer Munk und Karsten Itzenhäuser sorgten außerdem für viel Spaß. Zwischen den Vorführungen gab es wieder Gelegenheit, den ein oder anderen Tanz auf der Tanzfläche zu absolvieren. Super Stimmung herrschte bis zum Finale des Abends, der wieder von den Karnevalsfreunden Schwarzenborn auf die Beine gestellt wurde. Er endete mit Hits wie „Final Countdown“ von Europe, „I sing a Liad für di“ von Andreas Gabalier, „Atemlos“ von Helene Fischer und „Die Karawane zieht weiter“ von der Band Höhner.

Von Jörg Döringer

Quelle: HNA

Kommentare