Vierköpfige Familie blieb bei Feuer in Zweifamilienhaus unverletzt

Heißes Fett geriet in Brand: Familie blieb unverletzt

Falkenberg. Unverletzt hat eine vierköpfige Familie in Falkenberg einen Brand in ihrer Küche überstanden. Gegen 21 Uhr wurde am Donnerstag die Feuerwehr alarmiert, erklärte Gemeindebrandinspektor Claus Steinmetz.

Das Feuer war in der oberen Wohnung des Hauses im Friedhofsweg ausgebrochen. Ein Bewohner habe gekocht und eine Pfanne mit heißem Fett kurzzeitig unbeaufsichtigt gelassen, sagte Steinmetz. Das Fett geriet in Brand und auch die Dunstabzugshaube brannte.

Durch den Abzugsschlauch breiteten sich die Flammen bis in die Decke zwischen der Wohnung und dem Dachboden aus. Die Bewohner des Hauses hätten die Flammen bereit selbst gelöscht. Die Feuerwehr hatte dann Nachlöscharbeiten zu übernehmen. Die verqualmte Wohnung wurde belüftet, außerdem wurde die Wohnung mit der Wärmebildkamera auf mögliche Glutnester untersucht.

Im Einsatz waren 25 Feuerwehrleute aus den Ortsteilen Falkenberg, Rockshausen, Hebel und aus Wabern selbst. Die Wärmebildkamera gehört dem Zweckverband Schwalm-Eder-West. Der Feuerwehreinsatz in Falkenberg war laut Steinmetz gegen 23 Uhr beendet. (ode)

Quelle: HNA

Kommentare