Auszubildende spenden an Deutsches Rotes Kreuz

Sie helfen Japan

Sie möchten helfen: 600 Euro spendeten die Auszubildenden der Kreissparkasse Schwalm-Eder für die Japanhilfe. Auf dem Foto: Vertreter der Jugend- und Ausbildungsvertretung René Dörr und Cosima Karmann (vorn, von links), Ausbildungsleiter Achim Dornsiepen und DRK-Kreisgeschäftsführer Manfred Lau (vorn, von rechts) sowie Auszubildende im dritten Ausbildungsjahr bei der Spendenübergabe. Foto: nh

Schwalm-eder. 600 Euro spendeten Auszubildende der Kreissparkasse Schwalm-Eder (KSK) an das Deutsche Rote Kreuz (DRK).

Den Auszubildenden der Kreissparkasse sei soziales Engagement wichtig. Neben der monatlichen finanziellen Unterstützung eines afrikanischen Patenkindes geben sie für soziale Projekte und aktuelle Katastrophenhilfe Geld in den Spendentopf. „Die schrecklichen Bilder von Erdbeben, Tsunami und nuklearer Katastrophe aus Japan gingen uns nicht aus dem Kopf, so dass schnell für uns klar war, hier wollen wir helfen,“ erklärt René Dörr, Auszubildender im 3. Ausbildungsjahr.

Im DRK-Kreisverband Schwalm-Eder sehen die Auszubildenden einen zuverlässigen Partner vor Ort, bei dem sie das Geld in guten Händen wissen. (red)

Quelle: HNA

Kommentare