Familie Hartung spendete 3203 Euro an Kasseler Verein – Beispielhaftes Engagement

Herz für krebskranke Kinder

+
Dank für die Spende: 3203 Euro überreichten Ralf Hartung, links, und seine Frau Anette, Dritte von links, in Büchenwerra an Frauke Döring, rechts, und Christine Rethagen vom Vorstand des Vereins für krebskranke Kinder.

Büchenwerra / Kassel. „Mit Ihren Spenden verteilen Sie Hoffnung für Kinder, die an Krebs leiden.“ Mit diesen Worten hat sich Frauke Döring bei Anette und Ralf Hartung bedankt.

Die Vorsitzende des in ganz Nordhessen aktiven Vereins für Krebskranke Kinder Kassel war mit ihrer Stellvertreterin, Christine Rethagen (Gudensberg), ins Gasthaus Hartung in Büchenwerra gekommen, um 3203 Euro entgegenzunehmen. Das ist der Erlös des jüngsten Grillabends, zu dem etwa 100 Gäste gekommen waren.

Es war bereits die siebente Hilfsaktion der Familie Hartung. Sie organisiert jedes Jahr einen Grillabend, bei dem die Gäste kostenlos essen können. Sie werden gebeten, für krebskranke Kinder zu spenden.

Als Ralf Hartungs Mutter starb, kam man auf die Idee, anstelle von Blumen und Kränzen um Spenden für krebskranke Kinder zu bitten. Das war der Anfang eines Engagements, das Frauke Döring und Christine Rethagen vorbildlich nennen. Herzlichen Dank sagten sie auch den Gästen, Mitarbeitern und Lieferanten des Gasthauses sowie dem Trio Schlagerlust, die die Aktion unterstützen. Das Trio aus Schauenburg spielt jedes Jahr ohne Gage.

„Wir sind auf Spenden angewiesen, anders können wir unsere Arbeit kaum finanzieren“, sagt Frauke Döring zur ehrenamtlichen Arbeit des Vereins, der in ganz Nordhessen über 250 junge Krebspatienten bis zum 21. Lebensjahr und 120 Familien mit krebskranken Kindern betreut.

Mit der Büchenwerraer Spende aus dem Vorjahr wurde die Fahrt krebskranker Kinder und ihrer Angehörigen in den Bochumer Starlight-Express finanziert. Die Spende dieses Jahres wird 2012 für eine Fahrt nach Hamburg verwandt - dort sehen sich die Kinder das Musical „Der König der Löwen“ an. (m.s.)

Quelle: HNA

Kommentare