Heute Abend nächste WM-Party? Polizei appelliert an Vernunft der Autofahrer

Wolfhager Land. Am Samstagabend steht das nächste Spiel der DFB-Elf gegen Ghana bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien an – und damit steigt womöglich auch die nächste WM-Party in Schwarz-Rot-Gold.

Nach dem ersten Sieg gegen Portugal gab es bereits einen Autokorso, der sich seinen Weg durch die Schützeberger Straße in Wolfhagen bahnte. Dabei gab es keine größeren Probleme, wie Polizeisprecher Karsten Turski mitteilte. Lediglich eine Ermahnung musste von den Ordnungshütern ausgesprochen werden.

Turski appelliert dennoch an die Vernunft der Autofahrer, in der Euphorie nach einem möglichen Sieg der Deutschen Nationalmannschaft weder sich noch andere Verkehrsteilnehmer zu gefährden. Bei Alkohol am Steuer gäbe es genauso null Toleranz wie sich während der Fahrt aus dem Auto zu lehnen, oder gar auf der Motorhaube oder im Kofferraum zu sitzen.

Ebenfalls geahndet und eigentlich selbstverständlich sei es, keine Sachen aus dem Auto zu werfen beziehungsweise angeschnallt zu fahren, den Sicherheitsabstand einzuhalten und die vorgegebene Geschwindigkeit nicht zu überschreiten, ergänzte der Sprecher der Polizeistation Wolfhagen.

Die Polizei drücke bei einem Autokorso mit jubelnden und hupenden Fans sicher auch mal ein Auge zu, sagte Karsten Turski, „aber gewisse Dinge sind nicht verhandelbar.“ (uli)

Archiv-Fotos: Autokorso nach Portugal-Spiel

Autokorso in Wolfhagen nach Auftaktsieg der DFB-Elf gegen Portugal

Quelle: HNA

Kommentare