Hilfe für Erdbebenopfer: Eckhart Schenk spricht über Tour in Nepal

Diese Spende rockt: (von links) Thomas Naumann, Michael Döring und Wolfram Steil von „Rock am Stück“ unterstützen Eckhart Schenk und sein Nepal-Projekt mit einer Spende. Foto: Zirzow

Fritzlar/Homberg. Mit beeindruckenden Bildern berichtet Eckhart Schenk von seiner Umrundung des Nepalesischen Annapurna-Massivs. Mit seinen Vorträgen sammelt er Spenden.

Hilfe nötig: Acht Monate nach dem Erdbeben in Nepal liegen viele Häuser in Trümmern.

Eckhart Schenk unterhielt am Mittwochabend die Besucher in der Fritzlarer Stadthalle. Am heutigen Donnerstag ist in der Homberger Stadthalle zu Gast.

Der Hobbybergsteiger möchte mit seinen Vorträgen über die Reise, die von Besisahar über den 5416 Meter hohen Thorong Pass weiter nach Kalopani und zur Endstation in Pokhara führt, die im dortigen Teil des Königreiches Nepal lebenden Kinder unterstützen, indem er das Eintrittsgeld komplett an die Nepalhilfe Beilngries weiterreicht. Zusätzlich gespendetes Geld geht ohne Abzug an die Organisation „Himalaya Fair Trekking Hilfe zur Selbsthilfe“, die Menschen unterstützt, die beim letzten Erdbeben Hab und Gut verloren haben.

Die Spenden wird Schenk persönlich überreichen, denn er plant bereits eine weitere Reise in den Himalaya-Staat. Dadurch würde vermieden, dass Geld für Verwaltungskosten verloren gehe. Dass er nun wieder nach Nepal fährt, ist für Schenk selbstverständlich. „Wenn der Tourismus auch noch zusammenbricht, dann schaden wir den Menschen noch mehr“, ist er überzeugt.

Eine besondere Spende erhielt Schenk von Wolfram Steil, Michael Döring und Thomas Naumann in Fritzlar. Die drei sind die Hauptverantwortlichen des Geismarer Festivals „Rock am Stück“ und hatten den Besuchern bei der Veranstaltung am vergangenen Wochenende angeboten, nicht eingelöste Bons zu spenden. Dabei kamen 430 Euro zusammen und die wurden von den Managern des Rockfestes auf 500 Euro aufgestockt.

Termin: Eckhart Schenk wird auch in Melsungen seinen Vortrag halten, am Freitag, 24. Juli, in der Stadthalle. Los geht es um 19.30 Uhr, Einlass ist um 19 Uhr. Der Eintritt ist zugleich die Spende: 8 Euro. Spendenkonto: Nepalhilfe Bergsteiger Fritzlar, VR-Bank-Schwalm-Eder, IBAN: DE02520626010106121578

Von Rainer Zirzow

Quelle: HNA

Kommentare