Fünf vorbildlich engagierte Ehrenamtler erhielten Ehrenbriefe

Hilfe aus Überzeugung

Ehrungen: (vorn, von links) Landrat Frank-Martin Neupärtl mit den Geehrten Stefan Sonnenschein, Dorothea Becker-Puhl, Helga Plehnert, Werner Bischoff und Walter Schulze. Dahinter (von links) Gudensbergs Bürgermeister Frank Börner, stellvertretender Morschener Bürgermeister Günter Görke, Kreisbeigeordneter Andreas Gründel, Fritzlars Stadträtin Friedgard Trosse, Kreisbeigeordneter Hilmar Löber, Beigeordneter Hans Poth aus Felsberg, Freundeskreismitglied Heinz Boppert und Neuentals Bürgermeister Kai Knöpper. Foto: zse

Schwalm-Eder. „Es bleibt einem jeden immer noch soviel Kraft, das auszuführen, wovon er überzeugt ist.“ Mit diesem Goethe-Zitat übergab Landrat Frank-Martin Neupärtl den Ehrenbrief des Landes Hessen an fünf Ehrenamtler:

Dorothea Becker-Puhl aus Morschen ist seit drei Jahrzehnten Sängerin in der Melsunger Musikantengilde. 1993 war sie Gründungsmitglied des Kulturrings Morschen. Seit 1998 ist sie Vorsitzende und Mitglied im erweiterten Vorstand des Fördervereins. In der Klosterstätte organisiert sie mit ihrem Team Konzerte, Kabarettabende, Autorenlesungen sowie die Haydauer Filmtage. Auch der Kultursommer Nordhessen ist dort zu Gast.

Helga Plehnert aus Felsberg-Altenbrunslar engagiert sich seit über 25 Jahren für die Feuerwehr. Sie betätigte sich als Jugendwartin, ist seit 17 Jahren stellvertretende Vorsitzende und seit zwei Jahrzehnten Sprecherin der Frauengruppe. Seit 22 Jahren setzt sie sich in der Nachwuchsschulung mit Brandschutzerziehung in Kindergärten und Grundschulen ein. Zudem engagiert sich sich seit 22 Jahren als Mitglied des SPD-Ortsvereins Altenbrunslar.

Werner Bischoff aus Neuental-Gilsa ist Mitglied und langjähriger stellvertretender Vorsitzender des Männergesangvereins Gilsa. Seit 2007 arbeitet er im Kirchenvorstand Gilsa mit. Zudem engagiert er sich seit fast drei Jahrzehnten in der Suchtkrankenhilfe: 1985 war er Mitbegründer des Freundeskreises Fritzlar und 13 Jahre Vorsitzender. Nach einer Suchthelfer-Ausbildung leitete er eine Gruppe alkoholabhängiger Menschen, von denen 17 Personen ohne Langzeittherapie abstinent wurden. Seit 20 Jahren betätigt sich Werner Bischoff als Suchtberater und ist zweiter Sprengel-Sprecher des Diakonischen Werkes Kurhessen-Waldeck.

Walter Schulze aus Fritzlar-Geismar ist seit 1954 Mitglied der Chorvereinigung Geismar. Dort betätigte er sich seit 1993 als Fahnenträger, ist seit 17 Jahren Festausschuss- und seit fünf Jahren auch Musikausschuss-Mitglied. 1955 wurde er Mitglied im Turn- und Sportverein Geismar: Seit 34 Jahren ist er dort als Platzkassierer tätig und engagierte sich bei den Ausbauarbeiten des Vereinsheims. Neben Gesang und Fußballsport ist er seit fast 50 Jahren Mitglied des SPD-Ortsvereins Geismar. Seit 1990 hilft er in der Altengemeinschaft Geismar, davon knapp 20 Jahre als deren Leiter.

Stefan Sonnenschein aus Gudensberg ist seit 25 Jahren Vorsitzender der Schwimmgemeinschaft. Seit dem Jahr 2000 ist er Mitglied und Schiedsrichter im Kampfrichterkader des Deutschen Schwimmverbandes, Vizepräsident des Hessischen Schwimmverbandes und war 15 Jahre lang stellvertretender Vorsitzender des Bezirks Nord im Hessischen Schwimmverband. (zse)

Quelle: HNA

Kommentare