Hilfloser Kater vor Tierarztpraxis ausgesetzt

Wolfhagen. Eine Katzenbox, kaputt und mit Bindfaden umwickelt, stand vergangenen Donnerstag vor der Wolfhager Tierarztpraxis Dr. Kerstin Loewenberg. Außen klebte ein Zettel „Ich wurde gefunden. Ich bin krank. Ich brauche Hilfe.“

In der Box saß ein alter Tigerkater mit Ohrentzündung und Schnupfen. Die Tierärztin nahm sich des Katers an.

Fast eine Woche dauerte es daraufhin, bis er bei der Tiernothilfe in Breuna untergebracht werden konnte. Grund sei, dass bei Stadt und Veterinäramt die Zuständigkeiten in dem Fall nicht geklärt seien, vermutet die Tierärztin.

Sie will nun Anzeige gegen den erstatten, der das Tier ausgesetzt hat. Das sei durchaus möglich, sagt Dr. Karl-Josef Frankenberg, Amtstierarzt beim Veterinäramt des Landkreises Kassel.

Es handele sich dabei um eine Ordnungwidrigkeit im Sinne des Tierschutzgesetzes. Der ausgesetzte Tigerkater sucht derweil ein neues zu Hause.(irh)

Quelle: HNA

Kommentare