Party bis in den Morgen

Hippies mit Joints und Tipis zogen durchs Dorf

Alles Disco: Neonfarben kostümiert zog diese Gruppe bestens gelaunt am Sonntagmittag durch die Straßen Altenstädts. Foto:  zhf

Altenstädt. Zum Höhepunkt der Kirmes präsentierten die Altenstädter Vereine einen bunten Umzug durch die Straßen des Naumburger Stadtteils.

Da waren die Kirmesburschen und ihre Mädels doch glatt zu schnell für den Rest des Festzuges und mussten am Sonntagmittag gleich zu Beginn eine ausgiebige Pause am Eingang zum Naumburger Ortsteil einlegen, damit die bunt geschmückten Wagen überhaupt eine Chance hatten, den jungen Feierwütigen hinterher zu kommen. Sehr zur Freude der am Straßenrand wartenden Zuschauermassen, die so ausgiebig in den Genuss der mitgebrachten Getränke kamen, die die ohnehin schon ausgelassene Partystimmung noch zusätzlich anfachten.

Bodenständig: Auch an das frühere Landleben erinnerten Festzugsteilnehmer.

Gewagte Reihenfolge, hätten doch die Altenstädter Brandschützer eine willkommene Grundlage für das Hochprozentige zu bieten gehabt.Stockbrot gab es bei den Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr, die Großen verteilten gar deftige Fleischspieße an die hungrige Publikumsschar, die so gut gestärkt den farbenfrohen Umzug zum Finale der diesjährigen Zeltkirmes genießen konnten. Zigeuner zogen da ebenso umher wie Ritter und Wikinger, der Schützenverein flog zur Kirmes ganz orientalisch ein, und die Altenstädter Hippies brachten nicht nur Tipis, sondern auch riesig große Joints auf die Straßen des feiernden Dorfs. Die waren natürlich nicht echt und auch gar nicht nötig, zum Berauschen reichte nämlich das umfangreiche Festprogramm, das schon am Donnerstag mit einer After-Work-Party, dem traditionellen Kirmesantrinken im Festzelt, begonnen hatte.

Umzug zur Altenstädter Kirmes

Die Band No Limits heizte am Freitag mit Rock- und Popklassikern derart ein, dass manch einer direkt aus dem Zelt zum Ständchensingen am nächsten Morgen wechselte. Bis zum musikalischen Abendprogramm mit der Band Rebel durchzuhalten, war da schon eine echte Herausforderung und ein paar Stunden Schlaf dringend nötig, um den abschließenden Sonntag durchzustehen.

Quelle: HNA

Kommentare