Fünf Bands treten beim Open-Air-Festival auf

Das Hochland rockt wieder

Rock im Hochland: D-Cat aus Bad Wildungen.

Welferode. Das Hochland rockt wieder: Fünf Höhepunkte erwarten die Fans von Rockmusik beim Hochland-Rock Open-Air-Festival am Freitag, 9. bis Samstag, 10. August. Mittlerweile zum elften Mal findet die Veranstaltung statt.

Der traditionelle „harte Freitag“ steht ganz im Zeichen zweier zeitloser Rock- und Metal-Legenden, die schon seit den goldenen 80ern Musikgeschichte schreiben: Motörhead und Iron Maiden. Zunächst eröffnen Tonloch aus Lembach am frühen Abend mit einem bunt gemischten Rockcover-Programm aus Hardrock und Punk. Dabei kann man zu Hits von AC/DC, Airbourne, Green Day und mehr mitrocken und feiern. Durch ihre zahlreichen Auftritte in der Region hat sich die Truppe seit geraumer Zeit einen Namen gemacht.

Danach startet die heiße Phase der Heavy-Metal-Nacht voll durch: Bei der Band Invoice gibt es Motörhead-Cover satt, bis das Hochland bebt. Die Powermetalband aus Wolfhagen verfügt über ein breit gefächertes Spektrum diverser Cover und eigener Songs. Die Veranstalter versprechen, dass gerockt wird, bis kein Grashalm mehr wächst. Denn anschließend werden Ivory Maiden aus Rheinland-Pfalz die Bühne entern. Die Pfälzer sind eine der besten Metal Bands in Deutschland, heißt es in der Ankündigung. Das Quartett um Sänger Patrick Fuchs wird den Fans dieses Jahr mit einem Iron Maiden Special einheizen. Genau der richtige Sound der keinen echten Hardrockfan kalt lassen wird.

Der Hochland-Rock-Samstag wird eröffnet von D-Cat aus Bad Wildungen. Aus einem riesigen Repertoire gibt es bei dieser Band Classic Rock vom Feinsten zu hören. Die Nordhessen spielen ausgesuchte Rockklassiker von AC/DC, ZZ-TOP, Deep Purple, Jet und mehr.

Die Hauptband Zodiac aus Münster gehören zu den erlesensten Rock-Newcomern des vergangenen Jahres. Mit ihrem grandiosen Debüt „A bit of devil“ wirbelten sie mächtig viel Staub in der Szene auf. Stilistisch haben Zodiac ihre Wurzeln zwischen Legenden wie Led Zeppelin, Pink Floyd und ZZ-Top.

Camping auf dem Festivalgelände ist wie jedes Jahr kostenlos möglich.

Weitere Informationen www.hochland-rock-welferode.de/

Quelle: HNA

Kommentare