Berge und Mühlhausen

Hochwasser: Einige Stadtteile fast von der Außenwelt abgeschnitten

Homberg. Der starke Dauerregen hat Teile von Homberg überschwemmt. Berge und Mühlhausen sind fast vollständig von der Außenwelt abgeschnitten. Mühlhausen liegt in einer Senke, in der sich das Wasser sammelt. 300 Sandsäcke wurden allein dort verbaut, um die Häuser vor den eindringenden Wassermassen zu schützen.

Ebenfalls stark betroffen ist Berge. Dort sind die Efze und der Mühlgraben über ihre Ufer getreten und haben die Zufahrtsstraße fast komplett überflutet.

Fotos, Artikel und Videos zum Unwetter in der Region finden Sie hier im Sammelartikel.

Den ersten Einsatz hatten die Feuerwehren bereits am Sonntagabend, als um 19 Uhr ein Notruf aus Wernswig einging. Seitdem sind die Wehren durchgehend im Einsatz. „Wir hoffen, dass kein neuer Regen einsetzt. Dann sind wird am Montagabend fertig.“ Insgesamt sind 91 Feuerwehrleute im Einsatz. Beteiligt sind die Wehren aus Berge, Mühlhausen, Caßdorf, Sondheim, Wernswig, Lembach und aus der Homberger Kernstadt. (bke)

Fotos: Überschwemmungen in Berge und Mühlhausen

Hochwasser: Homberger Stadtteile fast von Außenwelt abgeschnitten

Quelle: HNA

Kommentare