Lokalmatador absolvierte Ars-Natura-Mountainbike-Marathon in Bestzeit

Hördemann war spitze

Neumorschen. Lokalmatador René Hördemann (TSV Spangenberg) wurde beim Mountainbike-Marathon auf dem Kunstpfad Ars Natura seiner Favoritenrolle gerecht. Der Weltmeister im Duathlon und Europameister im Wintertriathlon absovierte die 88 Kilometer und 2219 Höhenmeter mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 25 km/h und kam nach nur 3:31:42 Stunden ins Ziel.

Zweiter und Dritter in der bei der doppelten Marathonstrecke wurden Thomas Bretting und Markus Bösenberg. In der Damenwertung der 88-Kilometer-Runde siegte Silvia Klee-Bretting.

Bei der Marathonstrecke über 44 Kilometer belegte Max Feger aus Malsfeld mit nur einer Stunde und 40 Minuten den 1. Platz. Zweit- und Drittplazierte wurden Frank Wenzel aus Kassel und Enrico Oglialoro.

Sehr knapp wurde es laut Pressemitteilung bei der Kurzdistanz über 22 Kilometer. Jörg Jakob vom Team Wikus siegte mit einer Zeit von nur 1:09:30 Stunden vor dem Zweitplatzierten Johannes Blackert (1:09:42 Stunden) vom Team TSV-Neumorschen und dem Drittplatzierten Niklas Alt (1:10:37 Stunden) von der MT-Melsungen.

Im Sportplatzbereich fand ein Kinderrennen mit einer Distanz von zweimal vier Kilometer statt. Dabei siegte Steffen Olschewski vor Tom Möhrke und Fin Siebold.

Rennleiter Matthias Blackert und das gesamte Organisationsteam sprachen von einer gelungenen Veranstaltung, zu der die zahlreichen Helfer und Sponsoren beigetragen haben. 112 Fahrer nahmen an dem Wettbewerb teil.(red)

Siegerlisten und Fotos: www.tsv-neumorschen.de

Quelle: HNA

Kommentare