Neuentaler erhielt die Sportehrenplakette des Landes Hessen

Hohe Ehrung für Hans Heinrich Neumann

Ein Vorbild im Ehrenamt: Hans Heinrich Neumann aus Gilsa. Foto: Privat

Gilsa. Hans Heinrich Neumann aus dem Neuentaler Ortsteil Gilsa hat die höchste hessische Sportauszeichnung, die Sportehrenplakette des Landes, erhalten.

Der 75-Jährige wurde für sein ehrenamtliches Engagement als Trainer und Funktionär auf verschiedenen Ebenen im Tischtennis und bei den Schützen sowie im Sportkreis Fulda-Eder ausgezeichnet.

Hessens Innenminister Boris Rhein und der Präsident des Landessportbundes, Dr. Rolf Müller, überreichten die Ehrenplakette in Wiesbaden bei einer Feier zu Ehren herausragender Sportler und Funktionäre. Der Preis wird seit 1970 an Spitzensportler, Mannschaften sowie Menschen vergeben, die viele Jahre ehrenamtlich tätig sind. Die Auswahl obliegt einer Kommission aus Sportfunktionären und Politikern.

An die ehrenamtlichen Preisträger gewandt, sagte Boris Rhein: „Ich danke Ihnen ganz besonders für Ihren oft zeitintensiven Einsatz im Jugend- und Breitensport. Ohne den unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz könnten die Vereine und Verbände nicht überleben und viele Talente des Sports blieben unentdeckt.“ (red)

Quelle: HNA

Kommentare