Sieben Autos auf der A7 durch Fahrbahnteiler beschädigt

Malsfeld/Homberg. Auf der A 7 wurden am Dienstagabend um 20 Uhr durch zwei Vorfälle mehrere Autos beschädigt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 43500 Euro.

Ein Autofahrer fuhr nach Angaben der Autobahnpolizei Baunatal auf der A 7 in Richtung Süden zwischen Malsfeld und Homberg. Während der Fahrt durch eine Baustelle platzte ein Reifen des Autofahrers. Dabei fuhr er gegen mobile Fahrbahnteiler. Diese wurden dadurch auf eine Länge von 300 Meter verschoben.

Eine Firma wollte die Fahrbahnteiler, Segmente mit Stahlseilen, wieder in Position richten. Dabei wurde zu viel Spannung erzeugt und die Segmente fielen in sechs Fahrzeuge. Alle Fahrzeuge wurden beschädigt.

Quelle: HNA

Kommentare