Horst Diele feiert 75. Geburtstag: Marathonlaufen ist seine Leidenschaft

+
Horst Diele feiert 75. Geburtstag

Melsungen. Mit 31 Jahren begann er mit dem Dauerlaufen. Das war 1967. Seither bestimmt die Leichtathletik den Tages-Rhythmus von Horst Diele aus Melsungen. Am heutigen Montag wird der passionierte Läufer 75 Jahre alt.

„Ich muss etwas für meine Gesundheit tun“, befand er seinerzeit und schloss sich noch im gleichen Jahr der Melsunger Turngemeinde an. Schnell ließ sich Diele von der Trimm-Dich-Welle begeistern, absolvierte 1969 im Schwarzwald seinen ersten Marathon und organisierte 1970 den ersten Bartenwetzer-Volkslauf, den zweitältesten seiner Art in Hessen.

Bereits 1972 beriefen die Verantwortlichen der Leichtathletik Diele an die Spitze des Kreis-Verbandes. Eine Position, die er mit fachlicher Kompetenz und Besonnenheit ausfüllte und erst 15 Jahre später in jüngere Hände gab. Auf Bezirksebene arbeitete der pensionierte Diplom-Ingenieur ebenfalls mehr als ein Jahrzehnt auf verschiedenen Positionen mit und führte bis 2006 die Jedermann-Abteilung der MT, in der er sich noch heute als Wanderwart engagiert. Als Schiedsrichter bei Länderkämpfen und Deutschen Meisterschaften war der heutige Ehren-Vorsitzende der Leichtathleten ebenfalls im Einsatz und erhielt für sein Engagement Auszeichnungen der Fachverbände.

Als aktiver Sportler absolvierte Diele bislang 104 Marathonläufe. 2002 gewann er den Rennsteiglauf der M 65 und bewältigte mit 70 Jahren den Zugspitz-Extremlauf über 16 Kilometer und 2100 Höhenmeter in 4:07 Stunden. Seine Bestzeit über die klassische 42,195-Kilometer-Distanz beträgt 2:49:49. Erst Anfang April gewann er den Kyffhäuser-Bergmarathon und führt in der M 75 überlegen die Nordhessencup-Wertung an.

Das Laufen wird auch weiterhin den Tagesablauf von Diele bestimmen. „Mit 80 Jahren möchte ich noch den Marathon am Rennsteig absolvieren“, sagt er. (zct)

Quelle: HNA

Kommentare