Hotel Mühlrain wurde Seminarhaus - Tag der offenen Tür am Samstag

+
Tai Chi im neuen Seminarraum: Manfred Zeitschel und Andrea Schönig vom Verein Bogenschritt aus Kassel in ihrem neuen Studio in Niederbeisheim.

Niederbeisheim. Sie hatten schon immer diesen Traum und nun ist er wahr geworden. Die Tai-Chi-Lehrer Andrea Schönig und Manfred Zeitschel vom Verein Bogenschritt haben das ehemalige Hotel Mühlrain in Niederbeisheim gekauft und betreiben dort nun ein Seminarhaus, in dem sie Tai-Chi-Seminare geben und Qi Gong unterrichten.

Am Samstag, 26. April, öffnen sie die Türen und wollen zwischen 14 und 18 Uhr zeigen, was sie aus dem ehemaligen Ausflugsziel gemacht haben.

Mittelpunkt ist der große Saal mit Spiegel. Auf dem neuen Laminat üben sie die Figuren und fließenden Bewegungen. Atmen und Bewegung in Einklang zu führen, sind Bestandteile der östlichen Bewegungsform.

Etwas für die Gesundheit zu tun, sei für viele Menschen wichtig geworden, beobachten die beiden Lehrer. Andrea Schönig: „Die Menschen werden älter und merken, dass sie etwas tun müssen, um lang genug fit zu bleiben.“ Tai Chi und Qi Gong seien ähnlich gut gefragt wie Yoga.

Gerade die asiatischen Entspannungstechniken und Philosophien fänden immer mehr Anhänger. Beide betreiben eine Tai-Chi-Schule in Kassel und suchten für Seminare, die mehrere Tage dauern, einen Ort, den sie nun in Niederbeisheim gefunden haben. „Wir wollen berühmte Qi-Gong-Meister aus China zu uns holen und quartieren die Gruppen mehrere Tage hier ein.“, sagen sie.

Sie arbeiteten nicht profitorientiert, betont Manfred Zeitschel. „Wir sind froh, wenn schon die Kosten gedeckt werden können.“ Es gehe ihnen darum, eine Bildungsstätte zu haben, in dem sie und andere ihre Kenntnisse und Erfahrungen weitergeben können, auch Weiterbildung und Caoching sei möglich.

Dafür stehen nun 18 Zimmer mit 28 Betten zur Verfügung, die Profi-Küche wurde komplett renoviert und es gibt neben dem 100 Quadratmeter großen Saal zwei Tagungsräume und eine Terrasse.

Der Betrieb des Hauses läuft seit einem halben Jahr, nun will sich der Verein mehr mit der Region verbinden.

Einen ersten Kontakt gibt es bereits zur evangelischen Kirche, die sich mit einer Gruppe dort eingemietet hat.

Yoga- oder Tanzkurse sowie Seminare könnten dort auch von Gruppen aus der Region stattfinden. Kontakt: www.tagungshaus-muehlrain.com.

Von Christine Thiery

Quelle: HNA

Kommentare