Hunderte kamen am ersten Weihnachtstag wieder zum Weihnachtstanz nach Lohne

Hüftschwung zum Fest

Gute Laune: Beim Weihnachtstanz in Lohne ging es fröhlich zu. Fotos: Büchling

Lohne. Beschwingt wurde in Lohne wieder in das Weihnachtsfest gefeiert. Da wurden die Hüften zur rockigen Musik geschwungen und da wurde kräftig gefeiert. Denn der Tradition folgend, stand am ersten Weihnachtsfeiertag wieder der Weihnachtstanz an.

Aus einer Laune heraus war der Ende der 70er-Jahre entstanden. Die Fußballer des TSV Lohne hatten damals die Idee gehabt. Längst tanzen heute im Gemeinschaftshaus die Kinder derjenigen, die in den 70ern und 80ern über das Parkett schoben.

Weihnachtstanz in Lohne

Hunderte waren auch jetzt gekommen, und zwar aus ganz Nordhessen. Die Gäste kamen aus Grebenstein, aus dem Wolfhager Land, Ziegenhain oder Frankenberg. „Mund-zu-Mund-Propaganda heißt unsere Devise“, sagt Christian Löber vom in diesem Jahr ausrichtenden Verein, dem Tuspo Lohne. Jedes Jahr ist ein anderer Lohner Verein Ausrichter. Der Erlös der Veranstaltung fließt in die Jugendarbeit.

Für Stimmung sorgte die Band „Coliboys“ und Disco-Klänge gab es in den schummrigen Kellerräumen zu hören.

Renner bei den Besuchern waren Glühwein und Bockwurst. Und eine umsichtige Security sorgte für einen reibungslosen Ablauf der Feier. Sie kümmerten sich unter anderem darum, dass die jüngeren Besucher nach den Vorgaben des Jugendschutzgesetztes rechtzeitig heimgeschickt wurden. Um diese gut zu erkennen, gab es verschiedenfarbige Armbändchen.

Von Peter Büchling

Quelle: HNA

Kommentare