Hanna Burbach aus Frankenhain kümmert sich als Pflegerin um Windhündin Jolene

Hunde suchen ein Zuhause

+
Sucht ein dauerhaftes Zuhause: Windhündin Jolene (6).

Frankenhain. Der Lehramtstudentin Hanna Burbach aus Frankenhain liegt das Schicksal der Windhunde aus Irland am Herzen – deshalb möchte sie gern helfen.

Wie die 24-Jährige erzählt, haben die Rennhunde in Irland den Status eines Nutztieres und werden, wenn sie keinen Gewinn mehr auf der Rennbahn bringen, in ein Tierheim gebracht, wo sie oft nicht länger als zwei Tage aufgrund der schlechten Zustände dort überleben.

Durch Zufall ist die junge Frau auf die Internetseite der Tierschutzorganisation ProGreyhound e.V. gestoßen, die die Greyhound-Hunde aus Irland nach Deutschland holt, um sie vor dem Tod zu bewahren.

Wie die Studentin erzählt, ist es wichtig zu wissen, dass der Verein die Hunde vor Abreise in Irland und bei der Ankunft in Deutschland ärztlich untersucht und behandelt, so dass sich im Nachhinein keine unerwarteten Kosten für die künftigen Besitzer ergeben.

Schutz vor Tierheim: Hanna Burbach (24) hat Windhündin Jolene vorübergehend zu sich genommen. Nun sucht sie nach einem dauerhaften Zuhause für die Hündin.

Von Nettetal (nahe Köln) aus, sucht die Organisation vorübergehende Pflegestellen oder ein dauerhaftes Zuhause für die Hunde. Allerdings kann der relativ kleine Verein trotz der vielen rettungsbedürftigen Hunde nur wenige Hunde gleichzeitig aufnehmen. Daher benötigen sie dringend Menschen, die sich übergangsweise um die Hunde kümmern, bis jemand einen der Hunde dauerhaft aufnehmen möchte.

Die Studentin erzählt, dass der Kontakt mit der Tierschutzorganisation sehr schnell zustande gekommen sei. Bei einem Besuch bei der Studentin Zuhause überprüfte die Organisation, ob die Wohnräume und andere Umstände mit den Tierschutzrichtlinien der Organisation übereinstimmen.

Das seriöse Arbeiten der Organisation habe die Studentin dazu verleitet, die Greyhoundhündin Jolene (6) aufzunehmen. Als Pflegerin der Hündin teilt sie sich die Kosten mit dem Verein und bietet der Hündin eine Übergangsbleibe, bis sich jemand findet, der der ruhigen Hündin ein neues, liebevolles Zuhause bieten möchte.

Wie die junge Frau erzählt, möchte sie weiter als Hundepflegerin tätig sein und weitere Tiere vorübergehend aufnehmen, bis ein neues Zuhause für die Hunde gefunden wird.

Weitere Informationen: www.progreyhound.de

Quelle: HNA

Kommentare