13 Aussteller beteiligten sich

Hunderte Besucher kamen zur Internationalen Autoschau in Melsungen

Melsungen. 13 Aussteller beteiligten sich an der Autoschau. Vom Elektrofahrrad über Motorräder und Personenwagen bis hin zum luxuriösen Wohnmobil reichte das Angebot.

Der Neue Automobil Club Bartenwetzer Melsungen (NAC) hatte am Sonntag wie in den vergangenen 34 Jahren zur Internationalen Autoschau eingeladen und viele hundert Zuschauer ließen sich das Spektakel nicht entgehen. 13 Aussteller beteiligten sich an der Autoschau, die, begünstigt durch das Kaiserwetter, ein voller Erfolg war.

Vom Elektrofahrrad über Motorräder und Personenwagen bis hin zum luxuriösen Wohnmobil reichte das Angebot und dementsprechend war auch die Preisspanne, die sich zwischen 250 Euro für ein Zweirad und rund 160 000 Euro für ein vierrädriges Fortbewegungsmittel bewegte.

Nicht nur zum Schauen waren die Besucher zur Ausstellung auf dem Parkplatz Am Sand gekommen, sondern sie wollten auch detaillierte Informationen vor dem Kauf eines der zahlreichen Modelle einholen. Die erhielten sie auch von den Experten der Firmen, die ihre Fahrzeuge in Hochglanz präsentierten.

Wohnmobil bis Fahrrad

Vom Kleinwagen über Mittel- bis zur Oberklasse waren die internationalen Hersteller durch ihre Händler vor Ort vertreten. Wie auch im vergangenen Jahr herrschte zum Thema Elektro-Auto bei den befragten Besuchern durchweg die Meinung vor, dass die Fahrzeuge einfach noch viel zu teuer seien, und die Autoindustrie jahrelang die Entwicklung dieser umweltfreundlichen Fahrzeuge verschlafen habe.

Hinzu komme, dass die Reichweite der angebotenen Elektrofahrzeuge immer noch viel zu gering und die Ladezeit der Batterien zu lang sei. (zrz)

Hunderte Besucher kamen zur Internationalen Autoschau in Melsungen

Quelle: HNA

Kommentare