Polizei vermutet Brandstiftung

Imbiss in Neustadt brennt ab: 20.000 Euro Schaden

Neustadt. Am Kaufmarkt in Neustadt ist Donnerstagnacht ein Imbiss abgebrannt. Der Betreiber, der einen ehemaligen Reisebus umgebaut hatte, geht von 20.000 Euro Schaden aus.

Feuerwehr und Polizei wurden gegen 2 Uhr alarmiert. Erste Ermittlungen deuten laut Polizei auf einen Einbruch hin, bevor der Imbiss zu brennen begann. Daher gehen die Beamten von eine Brandstiftung aus. Die Polizei konnte zunächst einen roten Kleinwagen ausfindig machen, in dem Beute aus dem Imbiss gefunden wurde.

Wenige Stunden später wurde der 22-jährige Fahrer vorläufig festgenommen. Er ist laut Polizei als Mehrfachtäter bekannt, streitet den Einbruch und die vermeintliche Brandstiftung aber ab. 

Neben dem 22-Jährigen wurde auch ein 23-Jähriger aus Stadtallendorf festgenommen. Beide sind inzwischen wieder auf freien Fuß. Die Kripo Marburg bittet um Mithilfe.

• Hinweise: Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/4060

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion