Tote Bienenvölker: Imker hadern mit Varoa-Milbe

Wolfhager Land. Die Verluste sind enorm: Bundesweit sollen rund ein Drittel der Bienen den Winter nicht überlebt haben. Das sind rund 300.000 Völker, sagt Prof. Bernd Grünewald, Leiter des Instituts für Bienenkunde in Oberursel.

Ursache für die Verluste ist die vor Jahren aus Ostasien eingeschleppte Varoa-Milbe.

Die Bienenvölker im Altkreis sind unterschiedlich stark betroffen, sagt Reinhard Trutti, Vorsitzender des Kreisimkervereins Wolfhagen. Trutti geht von einem durchschnittlichen Ausfall zwischen 20 und 30 Prozent aus. Im Verein sind 90 Imker mit rund 500 Bienenvölkern registriert. (akl)

Quelle: HNA

Kommentare