Hightech im Mund: Implantate sorgen für sicheren Halt von Zahnersatz

+
Auch bei der Herstellung von Zahnimplantaten hat modernste Technik längst Einzug gehalten. Zahntechnikmeister Holger Staib nutzt für sein Arbeit Computergestütze Verfahren zur Konstruktion und Herstellung.

Ein Zahnimplantat kann man sich als Laie wohl am besten als Dübel vorstellen: So wie Dübel Schrauben in der Wand halten, sorgen Implantate im Mund für den sicheren Halt von Zahnersatz.

Implantate bestehen meist aus drei Teilen: dem im Knochen verankerten Implantatkörper, dem Abutment und der darauf befestigten Krone. 

„Implantate werden als künstliche Zahnwurzel direkt in den Kieferknochen eingesetzt, wo sie nach einer Einheilzeit fest mit dem Kieferknochen verwachsen. Müssen mehrere Zähne ersetzt werden, können Zahnimplantate als Verankerung für eine aufwendigere Suprakonstruktion mit mehreren künstlichen Zahnkronen oder einer Zahnbrücke dienen,“ erklärt Zahntechnikermeister Holger Staib.

Als Suprakonstruktion wird ein durch Implantate getragener Zahnersatz bezeichnet. Genauer gesagt wird mit Suprakonstruktion der Aufbau bezeichnet, der auf ein oder mehrere Zahnimplantate aufgesetzt wird. Das Spektrum reicht von der einzelnen künstlichen Zahnkrone bis hin zu aufwendigsten Brückenkonstruktionen.

Der Zusammenschluss zwischen Suprakonstruktion und Implantat erfolgt über unterschiedliche Schraubverbindungen und Fassungen. „Es ist wichtig, sorgfältig zu planen, welche Suprakonstruktion für den jeweiligen Befund am geeignetsten ist“, sagt Holger Staib.

Die optimale Versorgung eines Frontzahnimplantates gelingt nur in Verbindung mit gezieltem Zahnfleischmanagement. Der Erfolg, ob eine Krone auf einem Implantat von einem natürlichen Zahn nicht zu unterscheiden ist, hängt nicht nur von der Kronenform und Farbe ab, sondern auch von der Darstellung des Übergangsbereichs vom kreisrunden Durchmesser des Implantats zum individuellen Querschnitt der Krone im Bereich des Austritts aus dem Gewebe.

Das Team von Zahntechnik Staib steht Patienten bei allen Fragen rund um das Thema Implantat jederzeit mit Rat und Tat kompetent zur Seite und beantwortet gern alle Fragen. Informationen gibt es auch auf der informativen und ansprechend gestalteten Homepage sowie bei Facebook.

Individuelle Terminvereinbarung an allen Wochentagen:

Montag bis Donnerstag von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag von 8:00 Uhr bis 13:30 Uhr
Samstag nach Absprache.

Kontakt: 
Zahntechnik Holger Staib 
Nürnberger Straße 10 
34327 Körle 
Telefon 05665 / 20 87 
Fax 05665 / 16 99 

E-Mail: info@zahntechnik-staib.de

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.