Im Industriegebiet Homberg liefen 300 Liter Rapsöl aus

Homberg. Im Homberger Industriegebiet liefen am Mittwochabend mehr als 300 Liter Rapsöl aus. Das Unglück geschah gegen 18.50 Uhr, als das Öl aus einem Erdtank in einen Lastwagen umgepumpt werden sollte.

Nach Angaben der Polizei floss das Öl durch einen technischen Defekt aufs Gelände. Die Feuerwehr Homberg war mit 18 Brandschützern im Einsatz, um das Rapsöl abzubinden udn aufzunehmen, berichtet Stadtbrandinspektor Jörg Rohde. Das Öl habe aber zu keinem Zeitpunkt eine Umweltgefahr dargestellt.

Auch die untere Wasserbehörde war am Mittwochabend zur Stelle, teilt die Polizei mit. Eine Schätzung auf die Höhe des Schadens lag den Beamten nicht vor. (bra)

Quelle: HNA

Kommentare