Die etwas andere Wärme: Infrarot-Heizungssysteme aus Österreich

+
Elektro Weinhold

Elektro-Weinhold alleiniger Ansprechpartner für Redwell im Bereich Kurhessen

Eine Wärmewellenheizung als Voll- oder Zusatzheizung im eleganten Design, aus bester Qualität und Funktionalität, einfach geplant, ohne Folgekosten, mit geringem Energieverbrauch, die gesunde Wohlfühlwärme abgibt. Endlich gehören Kosten für Vorfinanzierung der Brennstoffe der Vergangenheit an. Was will man mehr? Im neuen Musterhaus der Firma Elektro-Weinhold kann man ab Dezember die Vielfalt von Infrarot-Heizungsystemen im wahrsten Sinne des Wortes erleben.

Seit Kurzem ist der Melsunger Handwerksbetrieb im Bereich Kurhessen der alleinige Ansprechpartner für Redwell-Infrarot-Heizungen. Bereits seit sechs Jahren arbeitet Elektro-Weinhold eng mit der Redwell Manufaktur in Österreich zusammen.

Aufgrund des großen Interesses an Infrarot-Heizungen hatte sich Firmeninhaber Pierre Weinhold gemeinsam mit seiner Frau Andrea bereits vor einiger Zeit entschlossen, im Melsunger Stadtteil Kirchhof ein 200 Jahre altes Fachwerkhaus zu kaufen. Mittlerweile ist die Renovierung so gut wie abgeschlossen. Das Musterhaus wurde nicht nur mit moderner Elektrotechnik ausgestattet, sondern auch und mit Lehm und mineralisch atmender Dämmung nachhaltig saniert. 

„Mit unserem Musterhaus wollen wir Kunden von den Vorteilen energiesparender Infrarotheizsysteme überzeugen. Viele können sich einfach nicht vorstellen, wie die Heizungen beispielsweise als Bild, Tafel oder Spiegel in einer Wohnung aussehen“, erklärt Frau Weinhold-Witzel.

Elektro Weinhold

Mittelfristig soll das idyllisch am Waldrand gelegene Musterhaus aber nicht nur als Anschauungsobjekt für interessierte Kunden dienen. „Wir möchten die Wohnung im Obergeschoss auch als Ferienwohnung vermieten. Das Haus befindet sich am Radweg R100 und bis nach Melsungen sind es auch nur vier Kilometer“, sagt die Frau des Firmeninhabers.

Das Funktionsprinzip 

Elektro Weinhold

Infrarotheizsysteme sind optisch dekorativ und als Bild, Spiegel, Tafel, Säule, Kugel, Glas oder auch in einer Rasterdecke nicht als Heizung zu identifizieren. Die Wärmestrahlung wird wie bei einem Kachelofen in den Raum abgegeben. Die gesamten Oberflächen und Objekte im Raum nehmen die Wärmestrahlung auf und geben die gespeicherte Wärme wieder in den Raum ab. Es ist im Prinzip wie bei der Sonne, die Sonnenstrahlung erwärmt die Oberflächen. 

„Eine durch Wärmewellen erzeugte gleichmäßige Temperatur von 21 bis 23 Gard ist die perfekte Wohlfühltemperatur für Mensch und Tier. Zudem bietet eine Infrarotheizung aus ökonomischer Sicht enorme Vorteile und ist eine energiesparende Alternative zu herkömmlichen Heizungen“, erklärt Pierre Weinhold. 

Gesundheitsfördernd

Neben der erheblichen Stromersparnis fördert eine Infrarotheizung das körperliche Wohlbefinden durch Wärmestrahlen, so Andrea Weinhold-Witzel: „Der Körper empfindet eine wohltuende Wärme, da er sich von innen heraus erwärmt. Darüber hinaus wird als positiver Nebeneffekt zusätzlich das Immunsystem aktiviert.“

Elektro-Weinhold ist auch auf dem Melsunger Martinsmarkt vertreten. Das Ladengeschäft hat von 12 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. Darüber hinaus informiert das Fachgeschäft an einem Stand in der Innenstadt über seine Produkte.

Kontakt:
Wilhelm Weinhold GmbH & Co.
Elektroinstallationen KG

Viehtrift 1
34212 Melsungen 

Telefon: 05661 / 3593
Fax: 05661/51443
E-Mail: info@redwell-kurhessen.de
Homepage: www.weinhold-elektro.de

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.