Bürgerbegehren: Initiative Wieragrund hat bisher 500 Unterschriften gesammelt

Schwalmstadt. Die Initiative Wieragrund hat bis jetzt 500 Unterschriften für ein Bürgerbegehren gesammelt. Das teilte ihre Sprecherin Margitta Braun mit.

Lesen Sie auch

-Wieragrund: Bürgermeister Kröll kritisiert Einzelhandelsverband

- Diskussionsrunde zum Thema Wieragrund

-Klartext zum Wieragrund

-Ortstermin im Wieragrund

-Wieragrund: Investorengruppe stellt die Pläne in Treysa vor

-Bürgerbegehren Wieragrund: Gegner und Befürworter bezogen Posten in Treysa

-Einzelhandel: Kannibalisierung der Geschäfte durch Einkaufszentrum Wieragrund

-Kröll: Pläne für Wieragrund auf der Kippe

In den beiden Schwalmstädter Stadtteilen waren die Kritiker des Einkaufszentrums am Wochenende wieder an Infoständen präsent. „Ich finde es schade, dass von Seiten des Magistrats eine Stimmung erzeugt wird, die den Menschen suggeriert, dass ihre Unterschrift alles kaputt macht“, sagte Braun. Der Initiative gehe es darum, dass die Menschen eingebunden würden. In Treysa kamen Margitta Braun, Dr. Jochen Riege und Ulrich Wüstenhagen ins Gespräch. Vergangenen Woche hat die Initiative 9000 Infobriefe verteilt. (zsr)

Quelle: HNA

Kommentare