Runder Tisch: Internet-Gefahren im Blick

Fritzlar. „Statt zum Fußball greifen Schüler immer öfter zum Smartphone,“ sagt Pfarrer Wolfram Köhler aus Fritzlar. Jetzt hatte er zu einem Treffen des Runden Tisches in Fritzlar eingeladen. Dort standen die Neuen Medien und mögliche Gefahren für Jugendliche im Mittelpunkt.

Der Runde Tisch war vom ehemaligen Fritzlarer Pfarrer Dr. Ulrich Bock ins Leben gerufen worden. An den Treffen nehmen Vertreter von Schulen, Vereinen sowie Kindertagesstätten, aber auch Privatpersonen teil. Sie kümmern sich um Probleme von Kindern und Jugendlichen in Fritzlar.

Ein Ergebnis des jüngsten Treffens war, dass eine bessere Aufklärung von Kindern über die Gefahren des Internets notwendig sei. Cybermobbing, also meist anonyme Beleidigungen und üble Nachrede im Internet, und Onlinesucht seien die beiden großen Gefahrenherde. „Dieses Thema brennt unter den Nägeln“, sagte Pfarrer Köhler.

Kontakte verkümmern

Die unbedarfte Nutzung der Neuen Medien und die Vernachlässigung echter sozialer Kontakte könne zu einem Problem werden. Der Runde Tisch plant daher eine Aufklärungs-Woche, die von der Polizei mitorganisiert werden soll. Diese soll an allen Schulen in Fritzlar stattfinden und ist für das Frühjahr 2014 geplant.

Einigkeit bestand am Runden Tisch darüber, dass die Arbeit weitergehen soll. Das war nach dem Ausscheiden von Pfarrer Bock die Frage gewesen. Der Runde Tisch sei eine wichtige Institution in Fritzlar geworden und dürfe deshalb nicht aufgegeben werden. Es soll weiterhin zwei Mal im Jahr Treffen der Gruppe geben. Zusätzlich sollen sie Steuerungsgruppen bilden, die Themen einzeln bearbeiten und sich dazu jeweils in den Kleingruppen treffen.

Bessere Kommunikation

Die Teilnehmer des Runden Tisches wünschen sich eine bessere Kommunikation. „Ein Modell, in dem Kindertagesstätte, Schulen und andere Institutionen zusammenarbeiten, wäre optimal“, sagte Köhler. Bisher gebe es aber nicht einmal einen Termin, an dem sich die Leiterinnern aller Kindertagesstätten Fritzlars träfen, um sich auszutauschen. Termin: Nächstes Treffen des Runden Tisches am Dienstag, 3. September, ab 20 Uhr im Martin-Luther-Haus, Domplatz 18, Fritzlar.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © lichtmeister - Fotolia

Kommentare