Irrfahrt übers Stoppelfeld endete in Graben

Waltersbrück. Eine Frau aus Neuental verunglückte am Donnersnachmittag auf eher ungewöhnliche Weise in Waltersbrück.

Die 79-Jährige war nach Angaben der Polizei gegen 15.15 Uhr mit ihrem Auto auf der Lindenstraße in Waltersbrück unterwegs, als sie aus ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abkam. Das Fahrzeug landete erst im Graben, dann auf dem angrenzenden Stoppelfeld.

Um wieder auf einen befestigten Weg zu gelangen, wollte die Frau das Stoppelfeld mit dem Pkw überqueren. Das gelang ihr zwar auch, aber sie verpasste den Zuweg zum Feldweg. Das Auto landete erneut in einem Graben. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von 4000 Euro.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare