Kreisverein Hubertus übergab Abschlusszeugnisse fürs Grüne Abitur

Jägerbriefe für die Neuen

Der Kreisjagdverein Melsungen hat neue Jäger aufgenommen: Ausbilder überreichten den Jungjägern die Briefe. Foto: privat

Kreisteil Melsungen. Der Kreisjagdverein Hubertus Melsungen hat den Absolventen eines Jägerlehrgangs die Abschlussbriefe überreicht. Auf dem Schießstand in Schwarzenberg wurde zudem die Jahresschießnadel ausgeschossen.

Ausbildungsleiter Herbert Schmidt erteilte den Neuen vor der Übergabe der Jägerbriefe Ratschläge und verdeutlichte ihnen die Verantwortung eines Jägers. Mit dem traditionellen Jägerschlag wurden die Neuen in den Kreis der Jäger aufgenommen. Es gab eine deftige Mahlzeit, Kaffee und Kuchen.

Pirschstock

Wie in jedem Jahr wurden ein selbstgemachter Pirschstock vom Ausbilder Kurt Siebert, Gratulationsurkunden und ein Buchgeschenk vom Ausbilder Udo Lippke mit den besten Wünschen für erfolgreiches Jagen übergeben.

Die Sprecher der Jungjäger, Ulrich Glogau und Matthias Mell, überreichten ein Foto von den Lehrgangsteilnehmern für den Unterrichtsraum, einen neuen Hochsitz für den Schießstand und ein Geschenk.

Folgende Lehrgangsteilnehmer bestanden die Prüfung und erhielten den Jägerbrief: Kerstin Alheim-Schuler (Fuldabrück), Aron Dieckow (Melsungen), Philipp Gereke (Melsungen), Ivo Gießler (Melsungen), Ulrich Glogau (Gudensberg), Achim Lange (Edermünde-Besse), Matthias Mell (Spangenberg), Liane Neudam (Spangenberg), Thomas Nickol (Göttingen), Regina Rochelmeyer (Malsfeld-Beiseförth), Volker Rübenstahl (Melsungen), Daniela Schaumlöffel (Gudensberg-Maden) und Fred Walter (Knüllwald-Remsfeld). (lgr)

Kontakt: Herbert Schmidt, Tel. 0 56 62 / 46 88

Quelle: HNA

Kommentare