Unfälle in der Dämmerung

Jagdvereine: Zeitumstellung ist eine Gefahr für die Tiere

Schwalm-Eder. Die Kreisjagdvereine Hubertus Ziegenhain und Fritzlar-Homberg weisen in einer Pressemitteilung darauf hin, dass aufgrund der Sommerzeit-Umstellung und des damit verbundenen „späteren“ Tagesanbruchs erhöhte Unfallgefahr durch dämmerungsaktives Wild besteht.

Autofahrer sollten dieser Gefährdung durch besonders vorausschauendes Fahren begegnen. Werde Wild auf der Straße oder am Straßenrand wahrgenommen, sollten die Scheinwerfer abgeblendet und die Geschwindigkeit deutlich verringert werden.

Da Wildtiere häufig nicht einzeln unterwegs seien, sei außerdem auch nach dem Passieren der wahrgenommenen Tiere noch immer höchste Aufmerksamkeit geboten, warnen die beiden Kreisjagdvereine. (jkö)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture-alliance / gms

Kommentare