Von der Elbe bis zum Bodensee

25 Jahre Deutsche Fachwerkstraße: Fünf Kreis-Städte sind dabei

+
Liegt an der Deutschen Fachwerkstraße: Melsungen (Rotenburger Straße/Ecke Fritzlarer Straße).

Schwalm-Eder. Was haben Homberg, Fritzlar, Schwalmstadt, Melsungen und Spangenberg gemeinsam? Sie haben viel Fachwerk und liegen alle an der Deutschen Fachwerkstraße.

Diese wurde von der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Fachwerkstädte vor 25 Jahren ins Leben gerufen.

Kleine braune Straßenschilder mit weißem Rand und weißem Fachwerkhaus weisen den Verkehrsteilnehmern den Weg auch durch die Fachwerkstädte im Schwalm-Eder-Kreis.

Die Deutsche Fachwerkstraße schlängelt sich von der Elbe zum Bodensee - auf 2800 Kilometern. Jeder, der auf deutschen Straßen unterwegs ist, reist also auch streckenweise auf der deutschen Fachwerkstraße. Und diese ist grün, gelb, braun, lila, orange und rot: Auf sechs regionalen Strecken, die auf der Karte im Fachwerkstraßen-Prospekt farblich markiert sind, können die Mitgliedsstädte entdeckt werden. Die fünf Schwalm-Eder-Städte liegen auf der braunen Route, diese heißt „Vom Weserbergland über Nordhessen zum Vogelsberg und Spessart“ und führt von Hann.Münden nach Steinau an der Straße.

Der Aufbau der Deutschen Fachwerkstraße ging von der Braunen Route aus, heißt es auf der Internetseite der Arbeitsgemeinschaft. „Die Vielfalt der Fachwerkstile und Bauformen mit Einflüssen aus Niedersachsen, Hessen, Thüringen und Franken bis nach Italien ist einmalig.“

Fürs Jubiläumsjahr ist eine Regionalstrecke in der Oberlausitz geplant: „Dort gibt es so genannte Umgebindehäuser“, sagt Fachwerkstraßen-Geschäftsführerin Diana Joneitis, „und derzeit laufen noch Gespräche, um in dem polnisch-tschechischen Grenzgebiet eine Regionalstrecke anzubieten.“

Im Geburtstagsjahr gibt es am 4. November eine zentrale Festveranstaltung: Diese soll in Celle stattfinden, kündigte Geschäftsführerin Joneitis an.

Initiator der Deutschen Fachwerkstraße war Prof. Manfred Gerner. Der Architekt und gelernte Zimmerer gilt als Koryphäe auf dem Gebiet des Fachwerks. Er bildete im Laufe der Jahre auch zahlreiche Stadtführer aus - mit dem Abschluss Fachwerk-Diplom. Das haben auch etliche Stadtführer aus dem Schwalm-Eder-Kreis in der Tasche.

Hintergrund

Vom Bodensee im Süden bis an die Elbmündung bei Stade in den Norden führt die 2800 Kilometer lange Deutsche Fachwerkstraße durch sechs Bundesländer und zeigt neben Fachwerkbauten auch die Schaffenskraft der Menschen, die dieses Kulturgut gebaut haben.

Fünf der 99 Mitgliedsstädte kommen aus dem Schwalm-Eder-Kreis. Es sind: Homberg, Fritzlar, Melsungen, Spangenberg und Schwalmstadt, die auf der braunen Route liegen.

Von Claudia Feser

Deutsche Fachwerkstraße im Schwalm-Eder-Kreis

Quelle: HNA

Kommentare