475 Jahre Festung Ziegenhain: Tafeley am Hofe des Landgrafen

Ziegenhain. Elegant gewandete Damen und eloquente Herren strömten am Freitagabend auf den Ziegenhainer Paradeplatz.

Lesen Sie auch

475 Jahre Festung Ziegenhain: Paradeplatz ganz festlich

Dort entrollte sich ein Spektakel, das seinesgleichen suchte. Der Landgraf hat anlässlich der 475-Jahr-Feier der Festung zur Tafeley in die ehemalige Exerzierhalle geladen - 200 Gästen machten sich als seine Gefolgschaft und zu Fanfarenklängen des Herolds sogleich auf den Weg in den festlich geschmückten Prunksaal.

Dort staunten die Besucher nicht schlecht: Die Halle war tatsächlich kaum wiederzuerkennen. Opulenter Tischschmuck, für den Angelika Jäckel aus Schrecksbach und ihr Team verantwortlich zeichneten, brennende Kerzen, bemalte Kulissen und dezentes Licht sorgten für hochherrschaftliche Atmosphäre.

Bei Gaukelei, Musik der Gruppe „Mascherata“ und allerlei Geplänkel labten sich die Gäste an Gesottenem und Gebratenem, an frischem Brot, Bier, Stücken von der Sau am Feuerspieß und Dickmilch mit reifen Früchten. 40 Mägde und Knechte bewirteten die Schar unter der Regie von Lothar Schmidt vom Rosengarten auf das vortrefflichste. Flankiert wurde der Abend von Mitgliedern der Ziegenhainer Wehr, die den Brandschutz im Blick behielten.

Nicht nur die Schwälmer genossen den Zeitsprung ins Mittelalter in vollen Zügen. Zu Gast waren auch Zeitreisende aus Hannover, die sich in Rokokokostümen zeigten. Der Applaus vom Volk war ihnen sicher.

Fotos: Tafeley am Hofe des Landgrafen

475 Jahre Festung Ziegenhain: Tafeley am Hofe des Landgrafen

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Grede

Kommentare