Aktion Saubere Landschaft: Mitglieder des Knüllgebirgsvereines Treysa sammelten Müll ein

Jede Menge Flaschen und Elektrogeräte

Fleißig: Mit sechs Autos samt Anhängern sammelten die Helfer Müll rund um Treysa ein. Foto: privat

Schwalmstadt. Bei herrlichem Frühlingswetter trafen sich 32 Mitglieder des Treysaer Knüllgebirgsvereins zum bereits 24. Mal, um die Umgebung von Treysa von Müll zu befreien.

Unter Leitung von Joachim Hangen zogen die ehrenamtlichen Helfer, ausgerüstet mit Handschuhen, Zangen und Säcken und sechs Autos mit Anhängern los und konnten nach vier Stunden Arbeit ihren gesammelten Unrat auf dem städtischen Bauhof in Ziegenhain abladen.

Schlauchboot inklusive

Neben jeder Menge Schnapsflaschen, Kleinmöbeln, Teppichboden, Bettdecken und Elektrogeräten wurden mehr als 20 Autoreifen, ein Ceran-Kochfeld, eine Mikrowelle, ein Einkaufswagen, zwei WC-Brillen, drei alte Fahrräder, ein Roller und ein Schlauchboot eingesammelt.

Huhn im Gebüsch

Außerdem fanden die helfenden Kinder im Gebüsch beim Bauhof ein Huhn, das mit einem Metallring am Bein und einem Draht am Busch festgebunden war. Das gequälte Tier brachten die Helfer zu einem Bauern.

Als Dank für die tatkräftige Arbeit für den Naturschutz spendierte die Stadt den Helfern einen Imbiss im Bauhof, heißt es in einer entsprechenden Pressemitteilung des Knüllgebirgsvereines . (jkö)

Quelle: HNA

Kommentare