Stadtsparkasse Borken spendete 11 000 Euro an 40 Vereine aus der Bergmannstadt

Jeder Euro ist willkommen

Ein willkommener warmer Regen: Die Stadtsparkasse Borken bedachte 40 Vereine aus der Bergmannstadt mit insgesamt 11000 Euro aus dem PS-Zweckertrag. Vorstand Christoph Ernst (vorne links) überreichte die Spenden . Foto: Eberlein

Borken. Die Stadtsparkasse Borken bedachte jetzt 40 Vereine mit insgesamt 11 000 Euro aus den Erlösen des PS-Zweckertrags. Insgesamt schüttete das Geldinstitut über 33 000 Euro Spenden in diesem Jahr in Borken aus.

Beim Treffen in der Hauptgeschäftsstelle am Borkener Europaplatz überreichte Vorstandsvorsitzender Christoph Ernst die 11  000 Euro aus dem Topf des PS-Zweckertrags an die Vereinsvertreter, sie erhielten je nach Größe und Leistung der Vereine zwischen 200 und 500 Euro.

Die Unterstützung der Vereine liege der Stadtsparkasse am Herzen, betonte der Vorstandsvorsitzende. Seit 1981 werden Gelder aus dem PS-Zweckertrag an eingetragene Vereine und Verbände, an Schulen und Kindergärten und Einrichtungen für alte, kranke und behinderte Menschen verteilt.

In diesem Jahr standen vornehmlich die Feuerwehren und Gesangsvereine der Stadt Borken und ihrer Stadtteile im Mittelpunkt. Aber auch der Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt, die DLRG und der Tierschutzverein „Soul Keepers“ waren unter denen, deren Anträge auf Unterstützung angenommen worden waren.

Ebenso freuten sich Sabine Bahlburg und Anita Thierbächer von der Mobilen Krankenpflegestation über die finanzielle Hilfe der Stadtsparkasse. „Wir wollen spezielle Geräte und Spiele für die Dementenbetreuung anschaffen“, erklären die Pflegedienstleiterin Bahlburg und ihre Stellvertreterin Thierbächer. Das seien vor allem Spiele, die es den Patienten leichter machen sollen, sich unter anderem durch Bilder und Musik zu erinnern.

Als Vertreter der Diakonischen Arbeit der Evangelischen Kirche und im Namen aller bedankte sich Hans-Jürgen Plock beim Vorstand der Stadtsparkasse. Das Geldinstitut zeige mit der Unterstützung seine Wertschätzung für die zumeist ehrenamtliche Arbeit der Vereine und Einrichtungen.

Von Christl Eberlein

Quelle: HNA

Kommentare