Verschönerungsaktion in der Stellbergschule an

Neue Fassade: Jetzt wird die Schule bunt

+
Arbeitseinsatz: Über 45 Helfer sorgten am Wochenende dafür, dass die Stellbergschule ein bisschen bunter wurde.

Homberg. Seit vergangenem Sommer hat die Stellbergschule Homberg eine große Baustelle: Die Fassade der Schule wird energetisch saniert. Dafür investiert der Landkreis als Schulträger eine Million Euro.

„Auch im Innenbereich hatten wir viele Baustellen: Wände, Fensterbänke und Heizungen wurden gestrichen“, erzählt Schulleiterin Birgit Kieburg. Unter dem Motto „Alles wird neu, alles wird schön“ startete am Freitag eine Verschönerungsaktion. Dabei wurde der untere Flur des Treppenhauses gestrichen und die Linien der Spiele auf dem Schulhof wurden nachgezogen.

Spenden und Geld des Fördervereins machten es auch möglich, eine Röhrenrutsche für 5000 Euro zu kaufen. „Weiter haben wir den Garten neu angelegt, Hackschnitzel verteilt und den Sandkasten neu befüllt“, sagte Kieburg.

In den Gitterplatz hinter der Turnhalle wurde eine Tür eingebaut und der Zaun ausgebessert. Dazu wurde der Boden gesäubert und das Gitter von Pflanzen freigeschnitten. Das Spielhäuschen ist im unteren Bereich neu mit Holz verkleidet worden. Insgesamt 45 Frauen und Männer, darunter das Kollegium, Eltern und Kinder fassten beim Arbeitseinsatz kräftig an.

Den Anstoß zur Verschönerungsaktion gaben die Schüler selbst. Ihr Wunsch: „Wir wollen unsere Schule schön bunt und modern.“ Kein Wunder, denn schließlich hielten sich viele Kinder täglich bis 17 Uhr in der Schule auf, sagte die Schulleiterin Birgit Kieburg.

Im kommenden Jahr sollen nun der Toilettentrakt und die Turnhalle auf den neuesten Stand gebracht werden. Dann ist der Landkreis erneut am Zug.

Von Nadja Zecher-Christ

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare