Jodeln im Schloss: Bayerischer Abend mit Krimis und Leberkäs 

Überraschungsgäste: Maria und Margot Hellwig (Kerstin Kling und Christiane Eigl) begrüßten die Gäste mit einem zünftigen „Servus, Grüezi und Hallo“. Foto: Hebeler

Jesberg. Auf nach Bayern mit Musik und Lustigem, so hieß es am Freitagabend im Maximiliansschlösschen. Die Überraschungsgäste Maria und Margot Hellwig (Christiane Eigl und Kerstin Kling) hatten Mühe, bei ihrem Begrüßungslied „Servus, Grüezi und Hallo“ durch die dicht besetzten Reihen zu gelangen.

Denn wenn das Büchereiteam Rita Kaufmann, Kerstin Kling und Andrea Nagel zum Themenabend einlädt, dann ist jeder Platz ausgebucht.

Krimis mit bayerischem Hintergrund gibt es jede Menge, allen voran natürlich die Kluftinger-Krimis, die von Heinz Georg Müller vorgestellt wurden. Der leidenschaftliche Förster und Jäger lässt für seinen Lieblingskommissar auch schon mal einen Rehbock an seinem Hochsitz vorbeimarschieren. Rita Kaufmann warnte dagegen mit einem Augenzwinkern vor den heimeligen Bucheinbänden mit Murmeltieren, Hühnern und Kühen. Oft verberge sich dahinter ein schlimmes Verbrechen, das aber meist auf bayerische Weise mit Wortwitz, Gemütlichkeit und Ortskenntnissen gelöst werde.

Die Buchempfehlungen wurden nur von der echt bayerischen Brotzeit mit Bier, Leberkäs’ und Obatztem übertroffen. Abgerundet wurde der Abend mit einer gemeinsamen Jodelstunde nach Loriots Vorbild. (zeb)

Quelle: HNA

Kommentare