Johannes Oerding setzt am 11. Juni glanzvollen Schlusspunkt im Wolfhager Kulturzelt

+
Heiß auf Konzerte: Der Singer/Songwriter Johannes Oerding stellt sein aktuelles Programm mit dem Titel „Alles brennt“ im Kulturzelt vor.

Wolfhagen. Der Titel von Johannes Oerdings aktueller Tour ist Programm: „Alles brennt“ ist sie überschrieben. Und der Senkrechtstarter der deutschen Singer/Songwriter-Garde brennt dafür, auf der Bühne zu stehen.

Am Samstag, 11. Juni, ist er zu Gast im Wolfhager Kulturzelt.

Allein im vergangenen Jahr hat er mehr als 150 Konzerte absolviert, seine beiden Headliner-Tourneen waren restlos ausverkauft. Songs schreiben und sie live performen, nichts ist dem in Münster Geborenen lieber.

Oerding ist aber nicht nur live erfolgreich. So startete sein viertes Album („Alles brennt“) gleich mächtig durch, erreichte Platz drei der Charts und schaffte Platin-Status. Es ist sein bislang erfolgreichstes Album.

Nach seinem zweiten Platz beim Bundesvision Song Contest 2013, den er mit seinem Song „Nichts geht mehr“ holte, startete Oerdings so richtig durch. Bei Joe Cocker und den Scorpions war er im Vorprogramm zu erleben, aber auch schon vor seinem Erfolg beim Bundesvision Song Contest engagierten ihn Gruppen wie Simply Red, Ich + Ich sowie Künstler wie Nevio, Stefanie Heinzmann und Ina Müller, mit der Johannes Oerding liiert ist, als Support.

Im Wolfhager Kulturzelt verspricht er seinem Publikum einen einzigartigen, innigen Abend voller magischer Momente.

Johannes Oerding, „Alles brennt“-Tour, Samstag, 11. Juni, 20 Uhr.

Das Programm des Kulturzelts finden Sie hier.

Eindrücke vom Oerding-Auftritt in der Stiftsruine in der Bad Hersfelder Stiftsruine

Johannes Oerding und Max Giesinger in der Stiftsruine

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare