Jugendliche aus Borken lernen Polen kennen

Borken. Die Stadtjugendpflege Borken bietet jungen Leuten zwischen 14 und 25 Jahren im Sommer eine Radtour entlang der deutsch-polnischen Grenze an. Wer nicht gerne radelt, kann auch am Film und am Weblog mitarbeiten, die parallel als Dokumentation der Tour entstehen sollen.

Für die Reise im Sommer, deren Termin von den Teilnehmern noch selbst festgelegt werden soll, gibt es bereits eine gemeinsame und auch schon terminierte Vorbereitung. Sie findet vom 21. bis 24. Februar in Wroclaw/Polen statt.

Vorbereitungstreffen

Das Deutsch-Polnische Jugendwerk fördert das Vorbereitungstreffen, dessen Teilnehmer im Hostel des Bildungsträgers in Wroclaw mitten in der Stadt verpflegt und untergebracht werden. Die Kosten für all das belaufen sich gerade einmal auf 50 Euro, teilt Borkens Jugendpflegerin Steffi Schulte mit.

Das Projekt soll Jugendlichen die Möglichkeit geben, sich kennen zu lernen, Vorurteile zu erkennen und abzubauen. Außerdem soll es die Eigeninitiative stärken und die Fähigkeit zur Zusammenarbeit und Kommunikation verbessern. (bra) Anmeldung: bis 30. Januar bei Steffi Schulte, Tel. 0 56 82/ 80 81 85, E-Mail: stephanieschulte@borken-hessen.de, www.jugendpflege-borken.de.

Quelle: HNA

Kommentare