Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischen Juristen im Schwalm-Eder-Kreis tagte

Julia Duschek führt SPD-Juristen

Neuer Vorstand der SPD-Juristen: von links Kai Jendrusch, Hans Griese, Joachim Dittmer, Thomas Schulz, Dagmar Neupärtl, Dr. Gert Meyer, Michael Kreutzmann, Julia Duschek, Dirk Pfalz, Frank-Martin Neupärtl, Volker Bergmann und Kirsten Rose. Foto: nh

Schwalm-Eder. Die Verbandsjuristin Julia Duschek aus Borken ist neue Vorsitzende des Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Juristen (AsJ) im Unterbezirk Schwalm-Eder. In der Jahreshauptversammlung wählten die Mitglieder außerdem den langjährigen Vorsitzenden Volker Bergmann aus Morschen zum neuen Ehrenvorsitzenden der SPD-Juristen

Bergmann führte die Arbeitsgemeinschaft seit zwölf Jahren. Er ist daneben auch Vorsitzender der AsJ auf Bezirksebene und war Landesvorsitzender. Aus gesundheitlichen Gründen kandidierte er nicht mehr für den Vorsitz.

Der Unterbezirksvorsitzende der SPD, Landrat Frank-Martin Neupärtl, würdigte Bergmann als herausragende Persönlichkeit und hob seine freundliche und stets menschliche Art hervor.

Vor 20 Jahren gegründet

Zuvor hatte der scheidende Vorsitzende auf die Geschichte der AsJ im Unterbezirk Schwalm-Eder zurückgeblickt. Er dankte seinem Vorgänger, Michael Kreutzmann (Fritzlar), mit dem er die Arbeitsgemeinschaft vor 20 Jahre gegründet hatte. Die Arbeitsgemeinschaft eröffne unter anderem die Gelegenheit, dass sich die verschiedenen juristischen Professionen, namentlich etwa Rechtsanwälte, Richter, Staatsanwälte und Verwaltungsjuristen, kennenlernten, um so mehr Verständnis für das Wirken der anderen zu entwickeln.

Dies sei in den vergangenen beiden Jahrzehnten sehr gut gelungen. Daneben verstehe sich die Arbeitsgemeinschaft als Impulsgeber für die Partei in Bezug auf juristische Themen. Schließlich stelle sie in Streitfällen rechtlichen Sachverstand zur Verfügung.

Die einstimmig neu zur Vorsitzenden gewählte Julia Duschek dankte Bergmann für die gute Arbeit in den vergangenen Jahren und verwies auf dessen große Fußstapfen; darin müsse sie erst hineinwachsen. Sie habe aber keine Bedenken, dass ihr dies mit der Unterstützung durch den Ehrenvorsitzenden und den weiteren Vorstand gelänge.

Die Verwaltungsjuristin Kirsten Rose aus Homberg wurde als stellvertretende Vorsitzende einstimmig in ihrem Amt wiedergewählt. Als weiterer stellvertretender Vorsitzender wurde Richter Kai Jendrusch aus Felsberg ebenfalls einstimmig in den neuen Vorstand gewählt. Zum Vorstand gehören weitere sieben Beisitzer.

Julia Duschek bedankte sich bei allen neuen Vorstandsmitgliedern für die Bereitschaft zur Mitarbeit. Sie freue sich auf eine gute Zusammenarbeit. (red)

Quelle: HNA

Kommentare