Konfirmanden aus Wolfershausen-Brunslar-Deute zweitbeste beim Cup

Junge Christen können auch prima im Team kicken

Freuen sich über den zweiten Platz: Die Konfirmanden aus Wolfershausen-Brunslar-Deute. Foto: nh

Melsungen. Freudige Sieger im Waldstadion Melsungen: Die Mädchen und Jungen aus Wolfershausen, Brunslar und Deute kennen sich nicht nur mit christlichen Themen aus, sondern können auch gut als Team Fußball spielen. Das bewiesen sie beim siebten Konficup der Evangelischen Landeskirche Kurhessen-Waldeck. Das Team wurde zweiter Sieger.

In dem spannenden Finale mussten sich die Jugendlichen nur knapp mit einem 0:1 gegen das Team aus Bruchköbel (Main-Kinzig-Kreis) geschlagen geben.

20 Fußballteams traten an

Trotzdem war die Mannschaft aus dem Kirchspiel Wolfershausen-Brunslar-Deute stolz auf ihre Leistung. Hatte sie sich zuvor doch gegen 18 andere Konfirmandengruppen durchgesetzt. Zuvor hatten sich die Mädchen und Jungen auch schon auf dem Konficup des Kirchenkreises Melsungen qualifiziert.

Den Kampf um den dritten Tunierplatz entschied schließlich die Konfirmandengruppe aus Freienhagen (Waldeck-Frankenberg) mit einem 1:0 gegen die Fußballer aus Mengeringhausen (Waldeck-Frankenberg) für sich.

Und natürlich strahlten auch die Gewinner des Konficups, das Team aus Bruchköbel. Denn diese Jungen und Mädchen fahren als Sieger nach Berlin. Dort nehmen sie im nächsten Jahr an dem Tunier um den Pokal der Evangelischen Kirche Deutschlands teil. (mso)

Quelle: HNA

Kommentare