Junge Fahrerin fuhr auf einen Wohnwagen auf

Ziegenhain. Eine leicht verletzte Person und 11.000 Schaden sind die Folgen eines Auffahrunfalls am Dienstag, an dem ein Wohnwagengespann beteiligt war.

Wie die Polizei mitteilte, war eine 20-jährige Borkenerin um 10.40 Uhr mit ihrem Wagen auf der B 454 von Ziegenhain kommend in Richtung Krankenhauskreuzung unterwegs. Als eine vor ihr fahrende Frau aus Schwalmstadt ihr Wohnwagengespann zum Halten brachte, um dessen Verkehrssicherheit zu überprüfen, bemerkte dies die Borkenerin zu spät. Sie fuhr mit ihrem Auto auf.

Nach Auskunft der Polizei hatte die 20-Jährige nicht ausreichend Sicherheitsabstand gehalten. Die Schwalmstädterin erlitt durch den Aufprall leichte Verletzungen. (bal)

Quelle: HNA

Kommentare