Junge stürzte zwei Meter in die Tiefe

Mörshausen. Zur Beobachtung musste am Donnerstag ein 15 Monate altes Kind aus Mörshausen per Hubschrauber in eine Kasseler Klinik geflogen werden. Das Kind war aus einem Haus zwei Meter tief auf die Erde gestürzt.

Das Unglück ereignete sich nach Darstellung der Polizei um 8 Uhr. Dabei soll das Kleinkind in einem bewohnten Mörshäuser Neubau eine magnetische Insektenschutz-Tür geöffnet haben und durch den Ausgang zu einem noch fehlenden Balkon ins Freie gestürzt sein. Unglücklicherweise habe die hinter der Insekten-Schutztür gelagerte Balkontür offen gestanden, berichtete die Polizei. (lgr)

Quelle: HNA

Kommentare